Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Heilsame Tricks

Das hilft bei der ersten Herbst-Erkältung!

Hamburg, 18.09.2017
Erkältung, Krank

Kränkeln im Herbst: Wir sagen der Erkältung den Kampf an und haben für Euch die wirksamsten Tipps zusammengefasst!

Der Sommer neigt sich immer mehr dem Ende zu, was bedeutet, dass der Herbst vor der Tür steht. Zwar können die Temperaturen an warmen Herbsttagen noch auf bis zu 20 Grad ansteigen, allerdings sind die Nächte umso kälter. Die Umstellung ist besonders für unseren Körper und das Immunsystem anstrengend.  

Konsequenzen

Husten, Schnupfen und Schlappheit sind nur wenige Symptome, die sich im Laufe einer Herbst-Erkältung äußern. Es gibt allerdings zahlreiche und vor allem wirksame Hausmittel-Tricks die genauso gut wirken, wie teure Medikamente. Wir verraten Euch von welchen Tricks die Rede ist!

Wirksame Hausmittel

Das hilft bei einer Herbsterkältung

  • Heiße Zitrone

    Die Zitrone ist die Vitamin-C-Bombe schlecht hin. Ob warm oder kalt, der Saft einer Zitrone ist besonders gesund und stärkt vor allem das Immunsystem.  Allerdings solltet Ihr nicht übertreiben, da die Säure der Zitrone reizend auf die Schleimhäute wirkt. 

  • Ingwer

    Bei Erkältungen und vor allem bei Halsschmerzen wirkt Ingwer sehr wohltuend. Mit heißem Wasser aufgegossen, lässt er sich besonders gut als Tee trinken. 

  • Warmes Bier

    Alkohol ist nicht gut für das Immunsystem, das wissen wir alle. Allerdings hat sich erwiesen, dass die Öle und Bitterstoffe im Hopfen schlaffördernd wirken, insbesondere wenn das Bier warm ist. Wer noch Honig mit unterrührt, lindert zudem gereizte Atemwege, falls die Erkältung vom Husten betroffen ist. 

  • Viel Schlaf

    Schlafen ist das A und O bei einer Erkältung oder einer Grippe. Gönnt Euch Ruhe, denn die braucht Euer kränkelnder Körper!

  • Hühnersuppe

    Nichts ist wohltuender als eine hausgemacht Hühnersuppe. Ob selbstgemacht oder von der Oma: Sie führt dem Körper Flüssigkeit zu und schützt ihn damit vor Austrocknung bei Fieber. Außerdem können sie Wohlbefinden und Trost spenden.

  • Inhalieren

    Je nachdem, wie sich eine Erkältung entwickelt, sind viele oft von Schnupfen betroffen. Um gereizte Schleimhäute feucht zu halten und Atemwege zu befreien, ist das Inhalieren von heißem Wasserdampf mit Kamille sehr hilfreich. 

  • Wickel

    Wickel werden in der Regel mit feuchten Tüchern angelegt, die mit warmem oder kaltem Wasser getränkt sind. Zusätze wie zimmerwarmer Quark oder zerquetschte warme Kartoffeln können die gewünschte Temperatur im Wickel länger halten. In der Regel werden Wickel bei Halsschmerzen verwendet, die gegen Entzündungen helfen sollen.