Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Angespannte Lage

Starke Regenfälle in Niedersachsen

Braunschweig, 29.05.2013
RHH - Expired Image

Gullis laufen über, Straßen und Häuser müssen in Niedersachsen ausgepumpt werden (Symbolbild).

Pfützen, Regenwolken und Hochwasser: So zeigt sich der Frühling in Niedersachsen und auch jetzt musste die Feuerwehr wieder ausrücken.

Nach starken Regenfällen sind die Feuerwehren in Teilen von Niedersachsen erneut im Dauereinsatz gewesen.

Im Süden Braunschweigs mussten Keller ausgepumpt werden, da die Kanalisation die Wassermassen nicht mehr aufnehmen konnte, berichteten Helfer. Insgesamt seien in der Region Braunschweig am Mittwochmorgen (29.05.) Feuerwehrleute an 13 Orten im Einsatz gewesen.

Vorerst keine Wetter-Entspannung

Straßen seien überflutet und Gullideckel aufgeschwemmt worden. Auch in Söhlde im Landkreis Hildesheim waren 100 Feuerwehrmänner im Einsatz, um Keller leerzupumpen. Weil Bahnübergänge zwischen Hildesheim und Braunschweig überflutet waren, wurde die Bahnstrecke gesperrt. Zudem führten die Gewässer Oker, Schunter und Mittelriede immer noch Hochwasser.

Eine Entspannung der Lage sei wegen weiterer angekündigter Regenfälle nicht in Sicht.

(dpa/aba)