Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gesetz verabschiedet

Niedersachsen schafft Studiengebühren ab

Hannover, 02.10.2013
Landtag Niedersachsen

Auch in Niedersachsen werden die Studiengebühren abgeschafft.

Die rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen hat ihren Gesetzesentwurft zur Abschaffung der Studiengebühren verabschiedet.

Rund ein Jahr vor der geplanten Umsetzung hat die rot-grüne Landesregierung ihren Gesetzentwurf zur Abschaffung der Studiengebühren in Niedersachsen verabschiedet. Dies teilte die Staatskanzlei am Dienstag (1.10.) in Hannover mit.

Abschaffung der Studiengebühren ab Wintersemster 2014/15

Entsprechend des gemeinsamen Koalitionsvertrages von SPD und Grünen sollen Studierende im Sommersemester 2014 letztmalig für ihren Hochschulbesuch bezahlen müssen. Die dadurch wegfallenden Einnahmen für die Hochschulen will das Land mit eigenen Geldern abfedern und in voller Höhe ersetzen. Die Ausgleichszahlung soll sich nach der Studierendenzahl richten. CDU und FDP hatten die Studiengebühr 2006/2007 eingeführt.

 

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus