Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schule evakuiert

Chemieunfall in Gymnasium

Stade, 21.09.2013
Schule, Tafel, Bildung, Kreide, Schwamm, Schüler, Gymnasium, Stadtteilschule, Grundschule

Im Chemieunterricht fiel einem Lehrer in Stade eine Flasche Brom aus der Hand. (Archivbild)

Bei einem Chemieunfall im Gymnasium Harsefeld sind acht Schüler und ein Lehrer leicht verletzt worden.

Acht Schüler und ihr Lehrer sind bei einem Chemieunfall in einem Gymnasium im Landkreis Stade leicht verletzt worden.

Aus der Hand gefallen

Als der Chemielehrer einer neunten Klasse des Gymnasiums in Harsefeld am Freitag eine Flasche mit Brom zeigen wollte, sei ihm diese aus der Hand gefallen, teilte ein Polizeisprecher mit.

Atemwegsreizungen und Verätzungen

Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler erlitten zum Teil Atemwegsreizungen und leichte Verätzungen auf der Haut. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht, die Schule wurde evakuiert. Der Landkreis Stade als Schulträger werde das Gebäude gründlich reinigen lassen.

(kru)

comments powered by Disqus