Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Supermarktmörder

Polizei nimmt falschen Mann fest

Hannover, 19.12.2014
Fahndung, Supermarkt, Räuber, Hannover

Bei einem Raubüberfall auf einen Supermarkt in Hannover, erschoss der Täter einen 21-jährigen Kunden, weil dieser einschreiten wollte.

Der Fall um den Mord in einem Supermarkt in Hannover ist doch noch nicht aufgeklärt. Die Polizei hat den falschen Mann festgenommen.

Der Supermarkt-Räuber, der Anfang Dezember in Hannover-Stöcken einen 21-Jährigen erschossen und einen weiteren Mann schwer verletzt hat, ist immer noch auf freiem Fuß. Am Donnerstag (18.12.) hatte ein Sondereinsatzkommando einen Verdächtigen in Hamm in Nordrhein-Westfalen festgenommen, musste diesen aber am Freitag (19.12.) wieder freilassen. Der 48-Jährige sei zum Zeitpunkt der Tat im Ausland gewesen. Außerdem stimmten die Größe des Mannes nicht mit der des Täters und dessen Fingerabdrücke nicht mit denen vom Tatort überein.

Für weitere Taten verantwortlich?

Die Polizei setzt die Suche des Täters nun fort. Nach dem Mann wurde bereits mit Bildern aus einer Überwachungskamera gefahndet. Die Polizei klärt ebenfalls, ob der Täter auch für weitere Raubtaten verantwortlich ist.

(dpa/ jmü)

comments powered by Disqus