Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verkehrssicherheit

Fahrsicherheitssysteme für LKW ab 2016

Hannover, 30.09.2014
LKW (1)

LKW-Fahrassistenzsysteme sollen ab 2016 dafür sorgen, dass es zu weniger Unfällen mit Lastwagen auf den Straßen kommt. 

Ab 2016 sollen LKW mit Fahrassistenzsystemen ausgestattet werden, um Unfälle zu vermeiden. Verkehrsminister Lies fordert für Investoren Mautminderungen.

Schwere Unfälle mit Lastkraftwagen gehören zum Alltag auf Deutschlands Autobahnen. Ab 2016 müssen deshalb neue LKW europaweit mit intelligenten Fahrassistenzsystemen ausgestattet werden. Um Spediteure zu ermutigen, die Systeme auch in älteren Fahrzeugen zu installieren, spricht sich Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies vor der Verkehrsministerkonferenz am Mittwoch (01.10) für Mautminderungen bei eben diesen aus. Wer früh in die neuste Technik investiere, dürfe nicht schlechter dastehen, als jemand, der dies nicht tut.

Entlastung bei der Maut

Es gehe dabei nicht darum, die Mautkosten generell zu senken, sondern darum, "die mehr zu belasten, die nicht in die Sicherheit investieren wollen.", betonte Verkehrsminister. Die Maut sei ein so wichtiger Bestandteil der Infrastrukturfinanzierung. Durch die Mehreinnahmen durch ältere, unsichere Lastwagen würden sich allerdings neue Spielräume in der Verteilung der Maut ergeben. "Ich möchte eine Verlagerung haben", erklärte Lies.

Eine Entlastung bei der Maut habe ebenfalls den Vorteil, dass auch ausländische Spediteure von einer Investition in die Sicherheit finanziell profitieren würden. Zudem bestehe die Chance, durch die Anreize der sinkenden Maut, dass auch schon vor 2016 die Straßen durch LKW mit Fahrassistenzsystemen sicherer werden.

(dpa/ jmü)

comments powered by Disqus