Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vorsätzlich überfahren?

21-Jähriger stirbt vor Disco in Ritterhude

Ritterhude, 05.04.2015
RHH - Expired Image

Die Polizei ermittelt nach dem Tod des jungen Mannes.

Am Ostersonntag (05.04) ist in der Nähe einer niedersächsischen Diskothek ein junger Mann ums Leben gekommen.

Nahe einer niedersächsischen Disco ist ein 21 Jahre alter Mann ist am Ostersonntag (05.04) auf einem Gehweg von einem Auto erfasst und getötet worden. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer vorsätzlich auf das Opfer zufuhr und ermittelt wegen eines Tötungsdelikts, wie ein Polizeisprecher sagte.

Täter auf der Flucht

Nach dem Unfall in Ritterhude bei Bremen flüchtete der Verdächtige. Zeugen zufolge sei das Auto von hinten auf den 21-Jährigen zugefahren, wie die Polizei mitteilte. Der junge Mann starb noch am Tatort. Opfer und mutmaßlicher Täter sollen in der Diskothek in der Nähe gefeiert haben. Ob es dort zum Streit zwischen beiden kam, sei noch unklar, sagte der Sprecher. Fest stehe, dass es dort in den frühen Morgenstunden zu Auseinandersetzungen zwischen mehreren Besuchern gekommen sei. Polizei und Staatsanwaltschaft Verden ermitteln.

(dpa/san)

comments powered by Disqus