Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Was ist der Coronavirus Mers?

Niedersachse erkrankt an tödlichem Virus

Osnabrück, 08.03.2015
Coronavirus Mers

In Osnabrück ist ein Mann am Coronavirus Mers erkrankt.

Ein 65-jähriger Mann aus der Region Osnabrück hat sich mit dem tödlichem Mers-Virus infiziert. 

Bei einem 65-jährigen Mann aus der Region Osnabrück wurde das tödliche Coronavirus Mers festgestellt. Er sei Anfang Februar von einer Urlaubsreise aus Abu Dhabi nach Deutschland zurückgekehrt, teilte das niedersächsische Gesundheitsministerium in Hannover mit. Ein Coronavirus tritt bei Säugetieren sowie auch Vögeln auf und ist die Ursache für verschiedene Erkrankungen wie zum Beispiel grippale Infekte.

Er werde nun auf einer isloierten Intensivstation in einer Osnabrücker Klinik behandelt. Auch Menschen aus seinem Umfeld stünden nun unter medizinischer Beobachtung. Bei den 50 Menschen, mit denen er bisher Kontakt hatte, konnte der Virus aber nicht nachgewiesen werden.

Es ist der erste Krankheitsfall dieser Art in Niedersachsen. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe aber nicht. Mers kann unter anderem zu Nierenversagen und schwerer Lungenentzündung führen. Einen Impfstoff gibt es nicht.

Bis zum 6. März 2015 wurden der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1.040 laborbestätigte Fälle weltweit gemeldet, etwa 40 Prozent der Infizierten starben. Das Virus tritt vor allem auf der Arabischen Halbinsel auf. Saudi-Arabien ist weltweit das am stärksten von Mers (Middle East Respiratory Syndrome) betroffene Land.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus