Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Polizei ermittelt

Gärtner findet menschlichen Arm

Ratzeburg, 19.12.2013
Polizei

Es könnte sich um eine vermisste Frau aus Reinbek handeln.

Ein Angestellter einer Gärtnerei hat in Ratzeburg bei Reinigungsarbeiten einen menschlichen Arm entdeckt. Weitere Leichenteile wurden nahe dem Fundort gefunden.

Ein Angestellter der Gärtnerei eines Krankenhauses fand am Dienstagnachmittag (17.12.) bei Reinigungsarbeiten an dem Bachlauf der "Hardebek" einen menschlichen Arm.

Der Mann war gegen 14.30 Uhr in der Nähe des Heinrich-Sengelmann-Krankenhauses, auf dem Gelände des ehemaligen Klärwerks, gerade dabei das Durchlaufsieb zu reinigen, als ihm der bereits skelettierte Arm und eine alte Jacke auffielen. Er informierte daraufhin die Polizei.

Weitere Leichenteile gefunden

Am Mittwoch (18.12.) fanden Beamte der Kriminalpolizei Ahrensburg mit der Unterstützung durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bargfeld- Stegen bei weiteren Suchmaßnahmen im gesamten Bereich rechts und links des Flussverlaufs, diverse Knochen- und Bekleidungsteile. Die Bekleidungsteile lassen darauf schließen, dass es sich möglicherweise um eine weibliche Person handeln könnte. Seit Donnerstagfrüh gegen 10 Uhr setzten Kriminalbeamte zusammen mit Polizeihundeführern und ihren acht Leichenspürhunden die Suche im Bereich der Kayhuder Straße, Krögersweg und Stegener Allee nach weiteren Hinweisen fort. Die Suchmaßnahmen dort sind nun zunächst beendet.

Nach aktuellem Stand liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Es wird geprüft, ob es sich um eine seit dem 22. Juni 2012 vermisste Frau aus Reinbek handeln könnte. Die Ermittlungen- und Suchmaßnahmen werden fortgeführt.

comments powered by Disqus