Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Grausame Tat in Pinneberg

Mann verletzt Ehefrau mit Messer und Säure schwer

Pinneberg, 21.07.2013
Pinneberg SEK-Einsatz

SEK-Beamte stürmten die Wohnung des Täters mit schützenden Gasmasken.

Am Samstag (20. Juli) hat ein 53-Jähriger in Pinneberg auf seine Frau eingestochen und sie verätzt. Der Vorfall geschah auf offener Straße.

Beziehungstat in Pinneberg: Ein 53-jähriger Mann hat am Samstag mit einem Messer auf seine von ihm getrennt lebende Ehefrau (44) eingestochen und sie mit einer ätzenden Flüssigkeit schwer verletzt.

Bluttat auf offener Straße

Das Verbrechen geschah mitten auf einer Straße in Pinneberg. Nach dem Angriff auf seine Frau ging der Mann in seine Wohnung und versuchte sich dort das Leben zu nehmen.

Mann und Frau im Krankenhaus

Mit Gasmasken ausgerüstet stürmte ein Sondereinsatzkommando die Wohnung und nahm den Mann fest. Beide, Opfer und Täter, wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Zeugen retteten Opfer

Während des Streits wurden Zeugen aufmerksam, halfen der Frau und fuhren mit ihr davon. Die 44-Jährige Frau kann zunächst noch keine Angaben zu dem Verbrechen machen. Es läuft ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes.

(dpa/slu)

comments powered by Disqus