Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Unfall mit Fahrerflucht

6-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Oldenburg, 22.07.2013
Fahreflucht Glacischaussee Hamburg

Der Unfall ereignete sich im Landkreis Ostholstein. (Symbolbild)

Ein sechsjähriger Junge ist am Montag in Löhrstorf bei Oldenburg von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden.

Unfallfahrer floh vom Unfallort

Der mutmaßliche Unfallfahrer, ein 88-jähriger Mann aus der Umgebung, floh, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern, wie die Polizei mitteilte. Ein Radfahrer hatte den Jungen am Morgen auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn gefunden.

6-Jähriger mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Sechsjährige mit einem Roller auf der Gemeindestraße gefahren und von dem vorbeifahrenden Wagen angefahren worden. "Die Spurenlage war ziemlich eindeutig", hieß es bei der Polizei. Das Kind kam mit schweren
Kopfverletzungen in die Lübecker Uniklinik.

 

(dpa/mgä)