Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Großeinsatz in Itzehoe

Brand in Metallbau-Fabrik - Zwei Verletzte

Itzehoe, 25.04.2014
Chemiebrand, Itzehoe, Explosion

In Itzehoe kam es zu einem Brand in einer Chemiefabrik.

Bei einem Feuer in einem Itzehoer Galvanisierungsbetrieb sind am Freitag (25.04) zwei Mitarbeiter verletzt worden.

Sie wurden mit Rauch- und leichten Brandverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Akute Explosionsgefahr

Nach Angaben der Rettungsleitstelle brannte in dem Betrieb in der Zusestraße eine größere Menge Ethanol. Aßerdem sollen in der Halle Natronlauge, Schwefelsäure und Salpetersäure lagern. Es bestand akute Explosionsgefahr. Rund 40 Mitarbeiter des Betriebs sowie umliegender Firmen wurden in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr war mit acht Löschzügen im Einsatz. Messungen hätten keine Gefahr durch giftige Schadstoffe für die Anwohner ergeben, hieß es. Die Löscharbeiten dauerten am Vormitttag an. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe gab es zunächst keine Erkenntnisse.

Für die Anwohner soll keine Gefahr mehr bestehen. Sie werden jedoch gebeten, Türen und Fenster wegen der starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten.

(dpa/mgä/ck)

comments powered by Disqus