Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vermisste 17-Jährige

Wurde Schülerin aus Lübeck entführt?

Lübeck, 09.04.2014
Polizei, Polizist

Die Polizei konnte die 17-Jährige unverletzt befreien.

Die seit Montagmorgen (7.04) vermisste 17-jährige Schülerin aus Lübeck wurde vermutlich entführt. Die Polizei konnte sie befreien.

Nach Angaben der Familie wurde die 17-jährige Schülerin das letzte Mal am Montag gegen 8 Uhr in Lübeck-Moisling gesehen. Gegen Abend erhielt ihr Vater eine Sms von ihr.

Polizei befreit vermisste 17-Jährige

In der SMS teilte die Tochter ihrem Vater mit, dass sie am Morgen auf dem Schulweg entführt worden sei. Ihr Handy habe sie in einem günstigen Moment an sich nehmen können, um ihm zu schreiben. Der Vater verständigte sofort die Polizei.

Die Polizei richtete daraufhin am Dienstag (8.04) eine BAO, eine "Besondere Aufbau Organisation", mit knapp 50 Beamten ein. Nach intensiven Ermittlungen fanden sie die vermisste Schülerin am Dienstagabend (8.04) in Lübeck-Travemünde in der Wohnung eines 23-jährigen Tatverdächtigen. Die Polizei brach die Wohnungstür auf und konnte die 17-Jährige unverletzt befreien. Sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Ermittlungen dauern an

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf erpresserischen Menschenraub.

(mgä)

comments powered by Disqus