Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Brandserie in Ahrensburg

Täter möglicherweise gefasst

Ahrensburg , 11.12.2014
Heuballen brennen in Ahrensburg

Ende Oktober brannten in Ahrensburg 500 Strohballen.

Nachdem seit September 2013 immer wieder Brandstiftungen in Ahrensburg begangen wurde, sind nun sechs junge Männer festgenommen worden.

Nachdem seit dem Sommer 2013 immer wieder Brände in Ahrensburg ausbrechen, wurden die Brandstifter nun möglicherweise gefasst. Die seit 2013 anhaltende Serie von Brandstiftungen in Ahrensburg (Kreis Stormarn) ist somit möglicherweise aufgeklärt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hat sie sechs junge Männer festgenommen, die im dringenden Verdacht stehen, mehrere Brände bei Ahrensfelde gelegt zu haben.

Nähere Infos am Freitag (11.12)

Weitere Angaben will die Polizei erst auf einer Pressekonferenz am Freitag (11.12) bekanntgeben. Zuletzt hatten Ende November rund 300 Strohballen auf einem Feld bei Hammoor, ein Carport in Ahrensburg, sowie eine Mülltonne und ein Papiercontainer in Großhansdorf gebrannt. Auch im September und Oktober hatten hunderte Strohballen gebrannt

(dpa/asc)

comments powered by Disqus