Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kreis Pinneberg

Rasantes Bevölkerungswachstum bis 2030

Pinneberg, 13.03.2014
Bevölkerung, Menschen, Menschenmasse, Menschenmassen, Bevölkerungswachstum

Der Kreis Pinneberg wird bis 2030 einige neue Einwohner bekommen.

Der Kreis Pinneberg wird sich die nächsten 15 Jahre auf einen starken Anstieg seiner Bevölkerungszahlen einstellen müssen.

298.826 Menschen nennen den Kreis Pinneberg bisher ihr Zuhause, bis zum Jahr 2030 dürften es allerdings noch einige mehr werden. Laut einer aktuellen Prognose der Regionalentwicklung wird der beliebte Landkreis in den nächsten 15 Jahren um mindestens 1,6 Prozent wachsen. Es sollen dann deutlich mehr als 300.000 Bürger im Landkreis Pinneberg wohnen.

Starkes Wachstum

Besonders bis zum Jahr 2020 wird die Bevölkerung rasant anwachsen. Die Prognose geht von 303.176 Bewohnern aus. Bis 2030 wächst die Bevölkerung dann nur noch geringfügig auf 303.542 Personen. Während die Bevölkerungsstagnation im Landkreis westlich von Hamburg damit erst in knapp 20 Jahren einsetzt, sind andere Landkreise in Schleswig-Holstein schon längst in der Realität angekommen. In den Kreisen Neumünster oder Dithmarschen wird es in den nächsten Jahren einen Rückgang von bis zu 8 Prozent geben. Neben dem Kreis Pinneberg trotzen nur die Kreis Stormarn und Segeberg dem Trend. "Die Daten zeigen, dass der Kreis Pinneberg eine Region mit Potenzial ist und auch in Zukunft bleiben wird", so der Pinneberger Landrat Oliver Stolz gegenüber dem "Hamburger Abendblatt". "Unser Kreis wird weiterhin attraktiv für neue Bürger, Firmen und Arbeitskräfte sein", so der Politiker weiter.

Nicht überall mehr Einwohner

Trotz der positiven Nachrichten werden nicht alle Gemeinden im Landkreis weiterwachsen. Gerade die ländlichen Regionen werden Einwohner verlieren. Es könne sogar von einer Art Landflucht gesprochen werden, so einer der Statistiker, der die Studie erarbeitet hat. Je weiter die Gemeinden vom Ballungszentrum Hamburg entfernt seien, desto eher verlieren sie in Zukunft Einwohner.

Weitere Trends

Zudem geht der Trend zu allgemein kleineren Haushalten. Diese werden im Vergleich zum Gesamtwachstum sehr viel stärker anwachsen, da es in Zukunft deutlich mehr Ein-Personen-Haushalten geben wird. Außerdem steigt die Anzahl von Personen über 65 bis 2030 deutlich. Ein Viertel mehr als zum jetzigen Zeitpunkt werden dann im Kreis Pinneberg leben.

(san)

comments powered by Disqus