Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Feuer in Pinneberger Klinik

Polizei ermittelt gegen Branstifter

Pinneberg, 01.09.2014
Feuerwehr

Feuerwehreinsatz in Pinneberg. Röntgenabteilung des Klinikums brennt.

Am Sonntagabend (31.08) brach ein Brand im Pinneberger Krankenhaus aus. Ernstere Sachschäden sowie Verletzte konnten verhindert werden.

Am Sonntagabend (31.08) musste die Feuerwehr zu einem Brand in der Pinneberger Regioklinik anrücken. Zwei Räume hatten vermutlich auf Grund von Brandstiftung Feuer gefangen. Verletzt wurde niemand. Auch der Sachschaden beläuft sich bisher nur auf einige Baumaterialien.

Täterhinweise bleiben bislang aus

Das Feuer im Pinneberger Krankenhaus breitete sich am Sonntagabend in zwei Räumen der im Umbau befindlichen Röntgenabteilung aus und setzte einige Baustoffe in Brand. Ernstere Gebäudeschäden konnten durch schnelle Löscharbeiten vermieden werden. Da es keinerlei Hinweise auf einen technischen Defekt gebe, geht die Polizei von schwerer Brandstifung aus und ermittelt nun. Täterhinweise gebe es bislang keine. Glücklicherweise hatte der Brand keinerlei Auswirkungen auf den Krankenhausbetrieb, sodass die Rötgenabteilung bereits wieder uneingeschränkt nutzbar sei. Trotz der starken Rauchentwicklung im zweiten Stock konnten alle Patienten auf ihren Zimmern bleiben.

(dpa/ asc)

comments powered by Disqus