Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kreis Dithmarschen

Feuerwehrmann stirbt bei Einsatz

Marne, 06.12.2015
RHH - Expired Image

Im Örtchen Marne ist am Sonntagmorgen (06.12) ein Feuerwehrmann bei einem Brand in einem Eisenwarenladen ums Leben gekommen.

Ein Feuerwehrmann ist bei Löscharbeiten in einem Eisenwarenladen im schleswig-holsteinischen Marne ums Leben gekommen. Der Mann habe sich bei dem Einsatz am Sonntagmorgen (06.12) in dem brennenden
Haus aufgehalten, sagte ein Sprecher der Polizei in Elmshorn. Nach Angaben der Feuerwehr in Schleswig-Holstein war es der erste tödliche Unfall in ihren Reihen seit neun Jahren.

Todesursache unklar

Der junge Mann war demnach mit Atemschutzgeräten im Haus. Wie es dort zu dem Unglück kam, war zunächst unklar. Ein weiterer Feuerwehrmann wurde der Technischen Einsatzleitung zufolge leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu dem Unglück auf. Die Ausrüstung des Feuerwehrmanns wurde von der Polizei beschlagnahmt. Seine Kameraden wurden seelsorgerisch betreut, wie es weiter hieß.

Gebäude komplett zerstört

Rund 150 Feuerwehrmänner waren im Einsatz, um den Brand in dem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Marner Innenstadt unter Kontrolle zu bringen. Noch nach Stunden löschte die Feuerwehr auflodernde Glutnester. Das Gebäude brannte vollständig aus. Die Brandursache war zunächst unklar. Der Eisenwarenladen sollte zum Jahresende schließen. Die durch Marne führende Bundesstraße B5 wurde in beiden Richtungen voll gesperrt.

(dpa/san)

comments powered by Disqus