Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Erfolg für Zollfahnder

Mehrere Kilo Rauschgift sichergestellt

Hamburg/Kiel, 14.01.2015
Drogen Kokain

Unter einem doppelten Boden eines Koffers fanden Zollfahnder mehrere Kilo Kokain und Heroin.

Am vergangenen Wochenende stellten Zollfahnder etliche Kilogramm Rauschgift mit einem Straßenverkaufswert von etwa einer halben Million Euro sicher.

Zollbeamte haben auf der Route nach Skandinavien drei Drogenkuriere festgenommen und mehrere Kilogramm Rauschgift sichergestellt. Der Verkaufswert der Drogen betrage mehr als eine halbe Million Euro, teilte der Zoll am Mittwoch mit.

Drogenschmuggel boomt

Die Funde zeigten, dass die sogenannte Vogelfluglinie zwischen Hamburg und Kopenhagen häufiger als Schmuggelroute genutzt werde. Drei Schmuggler konnten am vergangenen Wochenende in getrennten Durchsuchungen festgenommen werden.

Drei Schmuggler in zwei Tagen

Am Samstag (10.01) entdeckten die Fahnder den Angaben zufolge 4,9 Kilogramm Marihuana und 1,4 Kilogramm Haschisch im Koffer einer 26-Jährigen, die mit dem Zug nach Kopenhagen fuhr. Einen Tag später fand der Zoll auf derselben Strecke im Koffer einer 22-Jährigen rund 5 Kilogramm Kokain und 1,5 Kilogramm Heroin. Ebenfalls am Sonntag wurde am Bahnhof in Oldenburg/Holstein ein 35-jähriger sogenannter "Body-Packer" festgenommen, der 106 Behälter mit 800 Gramm Kokain und 200 Gramm Heroin geschluckt hatte, wie eine Röntgenuntersuchung gezeigt habe.

Wiederholter Schmuggel nach Dänemark

Alle drei Schmuggler kamen in Untersuchungshaft. Ihnen drohen mehrjährige Haftstrafen. Zu den Hinterleuten machten sie keine Angaben. Das Zollfahndungsamt Hamburg ermittelt, woher die Drogen stammen und wer sie in Dänemark erhalten sollte. Bereits 2014 wurden auf dem Weg nach Skandinavien mehrfach Drogenkuriere festgenommen.

(dpa/asc)

comments powered by Disqus