Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Listen der Verbraucherzentrale Hamburg werden gescannt

App "Barcoo" erkennt Pferdefleisch

Hamburg, 19.02.2013
Barcoo App für Pferdefleisch

Die "Barcoo"-App erkennt jetzt auch gelistete Pferdefleisch-Produkte. (Natürlich ist in dem App-Fenster dann der Barcode zu sehen und kein Pferd.)

Checken Sie Ihr Fleisch im Kühlschrank oder im Geschäft auf Pferdefleisch. Die "Barcoo"-App und die Verbraucherzentrale Hamburg machen's möglich.

Der Pferdefleisch-Skandal greift immer weiter um sich. Täglich gibt es neue Meldungen, bei welchen Discounter oder in welchen Produkten Pferdefleisch entdeckt wurde. Die  Verbraucherzentrale Hamburg ist auch täglich für Sie unterwegs, prüft Lebensmittel und erstellt Listen, wo Pferdefleisch festgestellt wurde.

Per App dem Pferdefleisch auf der Spur 

Jetzt hat sich die App "Barcoo" diese Pferdefleisch-Listen der Verbraucherzentrale Hamburg zu Nutze gemacht und aktualisiert die Listen täglich über die App. Normalerweise aktivieren Sie die "Barcoo"-App, um Lebensmittel-Codes zu scannen, um so den Preis eines Produkts schnell herauszufinden und weitere Informationen zum Produkt zu bekommen. Bereits beim Dioxin-Eier-Skandal konnte man schon die App umfunktionieren und anhand der Codes erkennen, welche Eier belastet waren. Das Gleiche geschieht nun mit Fleischproduktionen.

Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg bestätigt die Nutzung der Listen für die App: "Täglich erstellen wir Pferdefleisch-Listen mit den Barcodes der betroffenen Produkte. Die App-Betreiber holen sich diese Listen von uns und integrieren sie in ihr App-Angebot."

Valet weißt aber nochmals darauf hin, dass man in Laden eigentlich keinen Erfolg mit der App haben sollte: "Alle Pferdefleisch-Produkte sind eigentlich sofort aus den Regalen verschwunden und sollten mit der App nicht mehr zu lokalisieren sein. Aber vielleicht in ihrem Kühlschrank. Es lohnt sich also Zuhause mal die App zu nutzen."

Die "Barcoo"-App können Sie sich kostenlos im App-Store bei Apple oder im Google Play Store für Android-Anwendungen herunterladen.

(aba)

comments powered by Disqus