Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

TV-Empfang

Beeinträchtigungen durch neuen digitalen Fernsehstandard

Hamburg, 09.02.2016
Telemichel

Wenn Ihr Eure Fernseh- und Radioprogramme digital per Antenne empfangt, müsst Ihr Euch in nächster Zeit auf Störungen und Beeinträchtigungen einstellen.

In Hamburg beginnen am 15. Februar Umbauarbeiten am Heinrich-Hertz Turm. Damit startet die Einführungsphase des neuen digitalen Antennenfernsehens "DVB-T2 HD" in der Region Hamburg. Die Arbeiten sollen bis zum 16. März andauern. Diese Änderung bringt Euch mit 40-45 öffentlich-rechtlichen und privaten Programmen deutlich mehr, als das bisher der Fall war. Die meisten davon werden dann in HD-Qualität empfangbar sein, die Sender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sogar kostenlos. Für die privaten Sender in HD-Qualität fällt eine Gebühr in Höhe von fünf bis acht Euro monatlich an. Allerdings nur, wenn Ihr die Sender in HD empfangen wollt. Für den normalen Empfang fallen weiterhin keine Gebühren an.

Störungen besonders im Randgebiet

Durch die Umbauarbeiten kann es in der Region Hamburg vorrübergehend zu Beeinträchtigungen des TV-Empfangs kommen – besonders in den Randgebieten. Die Umbauarbeiten sind für den Start des neuen digitalen Antennenfernsehens "DVB-T2 HD" unumgänglich, teilte das verantwortliche Unternehmen MEDIA BROADCAST mit. Zu Beginn und zum Ende des Projekts wird es zwei Komplettabschaltungen geben. Diese werden maximal zwei Stunden andauern.

Betroffene Sender im TV-Programm via DVB-T

Das Erste, Arte, Phoenix, tagesschau24 (Kanal 33)
ZDF, 3sat, KIKA, ZDFneo, ZDFinfo (Kanal 23)
BR, mdr, NDR, WDR (Kanal 54)
RTL, RTLII, Super RTL, VOX (Kanal 40)
Kabel1, Sat.1, Pro Sieben, N24 (Kanal 30)
QVC, Disney Channel, Pro Sieben MAXX, Tele 5 (Kanal 36)
Bibel TV, Hamburg1, Eurosport, SIXX (Kanal 46)

Weitere Informationen zu den Umbaumaßnahmen findet Ihr hier.

Weitere Informationen zu dem neuen terrestrischen TV-Angebot DVB-T2 HD gibt es hier.

comments powered by Disqus