Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ob das gut geht?

Änderung des Markennamen: Capri-Sonne wird zu Capri-Sun

Capri-Sonne

In Deutschland ist sie als "Capri-Sonne" bekannt und beliebt. Ob sich der neue Name auch durchsetzen wird?

Die beliebte Capri-Sonne soll in Capri-Sun unbenannt werden. Ob sich der neue Markenname in Deutschland durchsetzen wird?

Fans sind empört: Ab sofort soll das Kult-Getränk Capri-Sonne "Capri-Sun" heißen. Ob der Name sich durchsetzen kann? Wir kennen die Capri-Sonne unter ihrem Namen seit ewigen Zeiten - genauer genommen seit 1969, wo die Capri-Sonne erstmals auf den Markt kam. Sie ist nicht nur besonders mobil und praktisch, sondern es gibt sie in vielen verschiedenen Sorten. Auch die Anwendung ist besonders und einmalig: Strohhalm rein, trinken und zusehen, wie der Beutel immer flacher wird. Außerdem ist der Klassiker unter den Kindern, den Beutel anschließend wieder aufzupusten.

Warum werden Produkte umbenannt?

Die Capri-Sonne ist natürlich nicht das einzige Produkt, das im Laufe der Zeit umbenannt worden ist. Erinnert Ihr Euch zum beispiel noch an den Raider, bevor er zum Twix umbenannt worden ist? Aber warum benennen Firmen ihre Produkte nach so vielen Jahren auf einmal um? Das kann zum einen daran liegen, dass ein Verkauf oder Teilverkauf stattgefunden hat, nach dem ein Namenswechsel notwendig ist. Außerdem können es wirtschaftliche Probleme sein, die einen Namenswechsel nahe legen. Auch bei einer zunehmenden internationalen Verwendung eines Markennamens ist eine Anpassung sinnvoll.

Diese Produkte haben ebenfalls einen neuen Namen bekommen

  • Der beliebte Schoko-Karamell-Riegel Twix hieß einst Raider. In 70 Prozent aller Länder hieß er schon Twix, bevor er 1991 auch in Deutschland und den restlichen Ländern umbenannt worden ist.

  • Der viel genutzte Anbieter o2 hat seinen Namen erst im Jahr 2002 bekommen. Früher war er nämlich als Viag Interkom bekannt. Im Jahr 2000 kam die Firma dann vollständig in den Besitz von British Telecom, bis sie dann im Jahr 2002 zu o2 umbenannt worden ist.

  • Kinder bekommen bei McDonald's meist ein Happy Meal. Das hieß übrigens mal Juniortüte, bis es umbenannt worden ist. Die Umbenennung konnte dem Umsatz aber natürlich nichts anhaben.

  • Bei der Spülmittelfirma Fairy wird es interessant: Die Firma hieß erst Fairy bis sie zu Dawn umbenannt worden ist. Das kam bei den deutschen allerdings nicht so gut an, weshalb der Konzern Procter & Gamble sich 2003 dazu entschied die Firma wieder Fairy zu benennen. 

  • Vodafone gibt es bereits seit 1985, doch in Deutschland erst seit 2000. Zuerst hieß die Firma allerdings Mannesmann D2, bis das D2-Netz im Jahr 2000 dann zu Vodafone wurde.

  • Die Targobank war im Jahr 1926 die erst Bank in Deutschland, die Kredite an Privatkunden vergab. Damals war sie allerdings unter dem Namen Citibank bekannt. Im Jahr 2008 wurde sie von einer französischen Bank übernommen und Targobank genannt.

  • Sky ist bekannt als der Bezahlsender mit dem man Bundesliga live und in HD, sowie die neusten Filme sehen kann. Bis zum Jahr 2009 hieß der Bezahlsender übrigens Premiere, den es schon seit 1990 gibt.

  • Audi hat eine erfolgreiche Unternehmensgeschichte hinter sich. Allerdings hieß Audi nicht immer Audi: Die Autofirma gehörte einst August Horch, der sein Unternehmen nach einem Streit verlassen musste. Dann gab es einen Streit um die Namensrechte, den Horch verlor. Ein Freund der Familie erfand dann den Namen Audi, der die lateinische Übersetzung des Imperativs "horch!" ist.

  • Aus einem rotem A auf weißem Hintergrund wurde ein weißes A auf rotem Hintergrund, als das Arbeitsamt im Jahr 2004 in die Bundesagentur für Arbeit umbenannt worden ist.

Lest auch: Farbzoff um Nivea-Blau: Erkennt Ihr die Firmen an ihren Farben?

Baiersdorfer und Unilever streiten sich um die Rechte an dem weltberühmten Nivea-Blau - doch erkennt ihr viele ma ...

comments powered by Disqus