Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Listerienbelastung

Verschiedene Reibekäse zurückgerufen

Bremen, 07.11.2013
Milchprodukte

Produkte von "Landhof", "Mibell", "Star Marke", "Lovelio", "Gutes Land" und "real Quality" sind betroffen.

Das Deutsche Milchkontor hat verschiedene gestiftelte und geriebene Käse wegen einer möglichen Bakterienbelastung zurückgerufen. 

Die Beutel mit 200 Gramm Inhalt aus dem Werk in Georgsmarienhütte könnten Listerien in geringer Zahl enthalten, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Bremen mit. Betroffen seien verschiedene Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen dem 29. Dezember 2013 und dem 15. Januar 2014.

Listerienbelastung bei Routinekontrollen aufgefallen

Der Käse wurden unter Produktnamen wie "Landhof", "Mibell", "Star Marke", "Lovelio", "Gutes Land" und "real Quality" von verschiedenen Supermärkten und Discountern vertrieben. Die Belastung mit Listerien sei bei Routinekontrollen aufgefallen.

Die Werte lägen unterhalb des zulässigen Grenzwertes, es könne aber nicht ausgeschlossen werden, dass der Wert bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten werde, teilte das Deutsche Milchkontor mit. Listerien seien weit verbreitet, könnten bei Menschen mit Immunschwäche aber zu schweren Erkrankungen führen.

(dpa/pne)

comments powered by Disqus