Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verunreinigungen nachgewiesen

Rügenwalder ruft Teewurst zurück

Bad Zwischenahn, 12.06.2013
Rügenwalder Teewurst, Pressebild

Die Rügenwalder Mühle ruft seine grobe Teewurst im Frische-Becher zurück.

Das Unternehmen Rügenwalder Mühle ruft eine Charge seiner groben Teewurst zurück. Sie kann verunreinigt sein.

Das Unternehmen Rügenwalder Mühle aus Bad Zwischenhahn in Niedersachsen ruft seine Teewurst grob im Frische-Becher zurück. Bei einer Routinekontrolle seien die Verunreinigung nachgewiesen worden, wie das Unternehmen mitteilte.

Das Produkt trägt das Mindesthaltbarkeitsdatum 19.06.2013 und hat die Chargennummer GR320501. Vom Verzehr wird abgeraten, andere Produkte der Marke Rügenwalder Mühle sollen nicht betroffen sein. Wenn Sie betroffen sind, können Sie sich an das Servicetelefon der Rügenwalder Mühle unter der Telefonnummer +49 4403 66 345 wenden.

(dpa / ste)