Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Weniger drin, Preis gleich

Mehr Mogelpackungen

RHH - Expired Image

Immer mehr Beschwerden über Mogelpackungen gehen bei der Verbraucherzentrale ein.

Die Mogelpackungen häufen sich. Hier gibt's kleinere Verpackungen zum alten Preis.

Hamburg - Die Preise für Rohstoffe und Energie steigen, die Industrie reagiert mit einem Trick, um trotzdem weiter kräftig zu verdienen. Es gibt kleinere Verpackungen zum alten Preis. Zwei Jahre nach Freigabe der Füllmengen durch die EU geht die Schummelei weiter - nach dem Motto „Weniger drin, Preis gleich“. Gerade in den letzten Monaten haben die Verbraucherzentrale Hamburg besonders viele Beschwerden über Mogelpackungen erreicht.

"Wenn man ein altbekanntes Produkt kauft und es sieht identisch aus, dann überprüft man nicht die Füllmenge oder den Grundpreis. Hier wird ganz bewusst versucht, den Verbraucher hinters Licht zu führen", so Armin Valet von der Verbraucherzentrale.

Die komplette Liste der Mogelpackungen gibt's bei der Verbraucherzentrale Hamburg.