Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bußgelder und Punkte

Regeln zum Radeln

Hamburg,, 06.04.2012

Für alle die zu Ostern einen Fahrradausflug planen, haben wir hier die wichtigsten Regeln für Radfahrer zusammengestellt, damit sie kein Bußgeld zahlen müssen.

Wer am langen Oster-Wochenende einen Ausflug plant, steigt bei den hohen Benzinpreisen vielleicht aufs Fahrrad um. Doch wo darf überhaupt geradelt werden und wo nicht?
Roland Huhn vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club erklärt: „Der Radweg ist nur dann benutzungspflichtig, wenn er mit einem blauen Verkehrszeichen- weißes Fahrrad auf blauem Grund- ausgeschildet ist. Andere Radwege ohne dieses Schild darf man benutzen muss man muss es aber nicht. Wo der Radweg nicht mit dem blauen Schild beschildert ist, dürfen Radfahrer auf der Fahrbahn fahren. Das fahren auf der Fahrbahn ist der Regelfall, der Radweg hingegen ist die Ausnahme.“

Fahren auf der linken Straßenseite

Huhn macht weiterhin klar, dass das Fahren auf der linken Straßenseite nicht automatisch genutzt werden darf, auch wenn rechts kein Radweg existiert.  Die linken Radwege dürfen nur benutzt werden, wenn sie ausdrücklich freigegeben oder sogar vorgeschrieben sind. Wenn man dennoch beim Fahren auf der linken Straßenseite erwischt wird, muss man 15 Euro Bußgeld zahlen.

Strafen für Radfahrer

Fahrradfahrer müssen darüber hinaus mit Strafen rechnen, wenn sie ohne Licht am Fahrrad fahren und keine einsatzbereite Bremse oder Klingel am Fahrrad haben. Hier beginnen die Strafen bei 10 Euro oder 15 Euro. Besonders bei Ampeln gibt es teurere Verstöße, die auch für Radfahrer einen Punkt bringen.