Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Baden in Hamburg

Abkühlen und Schwimmen in der Elbe?

Hamburg, 23.07.2014
Elbstrand

Die Elbe bietet Abkühlung bei heißen Temperaturen, doch ist das Bad überhaupt erlaubt?

Die Elbe ist die Lebensader der Hansestadt. Doch ist der Fluss auch zum Baden geeignet? Und was gilt es zu beachten, wenn man sich in der Elbe erfrischen möchte? 

Hamburg freut sich über die sommerlichen Temperaturen von bis zu 30 Grad. Da ist ein Sprung ins kühle Nass oder das Füßebaumeln im Wasser genau das Richtige. Das Baden in der Alster ist bei guter Wasserqualität generell erlaubt, birgt jedoch einige Gefahren. Doch wie sieht es mit Hamburgs größtem Fluss, der Elbe, aus? Während der Sommermonate ist der Elbstrand in Othmarschen eines der beliebtesten Ausflugsziele für Groß und Klein. Wie ist es um die Wasserqualität bestellt, wo lässt es sich am besten abkühlen oder ist das Baden sogar ganz verboten? Die wichtigsten Fragen zum Bad in der Elbe hat uns der Sprecher der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Magnus Kutz, beantwortet.

Baden in Hamburg

Alle Fakten zum Baden in der Elbe

  • Ist das Baden in der Elbe gefährlich?

    Grundsätzlich rät die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt vom Baden in der Elbe ab. Durch den Schiffsverkehr ist das Baden in dem Fluss sogar extrem gefährlich. Leicht kann es passieren, dass man durch den Sog eines fahrenden Schiffes in die mittige Fahrtrinne der Containerriesen gezogen wird. Selbst geübte Schimmer kommen gegen die schnelle Strömung in der Mitte des Flusses nicht an.

  • Ist das Baden in der Elbe verboten?

    Das Baden in der Elbe ist nicht gesetzlich verboten. Allerdings wird stark davon abgeraten.

  • Ist es auch an seichten Stellen wie dem Elbstrand gefährlich?

    Auch diese Stellen sind gefährlich. Durch Wellen von größeren Containerschiffen, die am Strand ankommen, können auch Menschen im Strand- und Uferbereich in die Fahrtrinne gezogen werden. Die Strömung ist dort mit 1,2 Meter pro Sekunde so schnell, dass selbst geübte Schwimmer nicht gegen die Strömung ankommen.

  • Wie gut ist die Wasserqualität der Elbe?

    Die Elbe ist in den letzten Jahren sehr sauber geworden. Inzwischen ist der Strom so rein wie seit mehreren Hundert Jahren nicht mehr. Allerdings kann es gerade nach Unwettern oder starken Regenfällen möglich sein, dass Siele überlaufen und damit Schmutz und Fäkalien in den Fluss gelangen. Die Bakterienbelastung der Elbe ist dann stark erhöht, sodass man dann auf keinen Fall mit dem Fluss in Berührung kommen sollte.

  • Wie sieht es momentan mit der Wasserqualität aus?

    Im Moment sind die Messwerte in Ordnung, sodass keine Gefahr bei Hautkontakt besteht.

  • Wo kann ich mich sonst in Hamburg erfrischen?

    Alle Tipps, wo Ihr Euch in Hamburg während des Sommers abkühlen könnt, findet Ihr unter top10hamburg.de.

(san)

comments powered by Disqus