Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wie, wo und was grillen?

So macht Ihr beim Grillfest alles richtig

Hamburg, 03.06.2015
Grillen, Grill, Grillfleisch, Maiskolben, Grillgemüse

Wenn Ihr ein paar Dinge beachtet, wird das Grillen zum sicheren Hochgenuss.

Die Meteorologen versprechen in den nächsten Tagen perfektes Grillwetter. Wir sagen Euch, worauf Ihr beim Grillen unbedingt achten müsst.

Endlich! Die Sonne scheint in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Viele Menschen nutzen jetzt das schöne Wetter, um den lange vermissten Grill aus dem Keller zu holen. Bratwürste, Steaks und viele andere Leckereien werden ab sofort gebrutzelt und erfüllen die Luft mit dem unvergleichlich köstlichen Grill-Duft. Ob zu Hause auf der Terrasse, im Schrebergarten oder im Park: Überall heißt es nun: Die Grillsaison läuft!

Unser Grill-ABC

Damit die Grillparty zum Erfolg wird, gilt es, einiges zu beachten. Wie geht sicheres Grillen? Was muss ich tun, damit das Steak besonders lecker schmeckt? Und wo ist das Grillen eigentlich am schönsten? Wir haben die wichtigsten Tipps für Euch zusammengestellt!

Grill-Tipps Teil 1

So grillt Ihr sicher

  • Der Grill muss kippsicher an einem Ort im Freien aufgestellt werden. In nähere Umgebung dürfen keine brennbaren Materialen wie trockenes Holz oder Stroh liegen.

  • Zum Anzünden des Feuers nur zugelassene Grillanzünder verwenden, auf keinen Fall Brandbeschleuniger oder Spirituosen.

  • Lasst den Grill niemals unbeaufsichtigt! Kinder haben am Grill nichts verloren und sollten auch nicht im Umkreis spielen.

  • Nach dem Grillen das Feuer immer vollständig erlöschen lassen - Mit einem Eimer Wasser kann man nachhelfen. Zur Sicherheit einen Feuerlöscher und eine Löschdecke bereithalten. Brennendes Fett niemals mit Wasser löschen!

  • Bei Verbrennungen die Wunden 10 – 15 Minuten mit kaltem Wasser kühlen und sofort den Notruf 112 wählen.

  • Informiert Euch richtig, bevor Ihr irgendwo grillen geht. Grillen ist nicht überall erlaubt. Ob Ihr auf Eurem Balkon grillen dürfen, erfahrt Ihr zum Beispiel von Eurem Vermieter. Im Hamburger Stadtpark darf man auf ausgewiesen Plätzen grillen, vorausgesetzt man benutzt einen Grill, der einen Mindestabstand von 50 cm zum Boden hat.

Grill Tipps Teil 2

So grillt Ihr lecker

  • Bei Steaks gilt: Je dicker desto besser! Wenn das Fleisch zum Essen zu hoch sein sollte, kann man es auch in Scheiben schneiden.

  • Lasst Euer Fleisch nicht auf dem Grill, damit es warm bleibt! Haltet es lieber in Alufolie heiß, dann geht der Saft nicht verloren.

  • Grillt empfindliches Grillgut wie Scampis nur in Alufolie oder einer Schale, damit nichts anbrennt.

  • Lasst tiefgekühltes Fleisch vor dem Grillen vollständig auftauen.

  • Hängt das Grillrost nicht zu dicht über die Glut. Zehn Zentimeter sind mindestens nötig, damit nichts anbrennt.

  • Packt das Grillgut erst auf den Grill, wenn die Kohle durchgeglüht ist und von einer grauen Schicht bedeckt ist.

  • Lasst das Fleisch nach dem Grillen noch ein wenig ruhen, dann wird das Steak saftiger.

  • Wenn's Fisch sein soll: Nehmt fette Fische wie Lachs, Makrele oder Hering.

Grill-Tipps Teil 3

Die schönsten Grillplätze

  • Stadtpark: Die große Wiese im Hamburger Stadtpark ist im Sommer DER Anlaufpunkt schlechthin für alle Grill-Fans. Hier kann es aber passieren, dass der Grill von einem Fußball abgeschossen wird. Grillparty ja, Ruhe nein.

  • Altonaer Volkspark: Hier gibt es viele Grillstellen, die zum Teil auch wettergeschützt sind.

  • Rund um die Alster : Auf den Wiesen am Alsterufer genießt man neben einem leckeren Steak auch einen herrlichen Blick auf die Außenalster.

  • Niendorfer Gehege: Auch hier gibt's viele Grillplätze, an denen auch große Gruppen ihre Grillfreude ausleben können.

  • Öjendorfer Park: EIn großer Abenteuerspielplatz sorgt dafür, dass auch den Kindern beim Grillen nicht langweilig wird und Eltern sich auch mal entspannen können.

  • Harburger Stadtpark: Wer Schlemmen und Sport verbinden will, ist hier richtig. Neben einer überdachten Köhlerhütte gibt es hier einen Bolzplatz

  • Yachthafen Wedel: Ein Fußballplatz, Tischtennisplatten und eine Bar in unmittelbarer Nähe sorgen hier für den Rund-um-Grillspaß.

  • Kuhle Rissen: Für Familien und große Gruppen gibt's hier ein großes Angebot an Tischen und einen großen Spielplatz.

Grill Tipps Teil 4

So grillt Ihr keimfrei

  • Fleisch kann durch die Verarbeitung mit Keimen verunreinigt werden, die im schlimmsten Fall zu Antibiotikaresistenzen führen können. Deshalb sollte das Fleisch auch beim Grillen gut erhitzt und insbesondere Geflügelfleisch an allen Stellen durchgegart werden.m Bei Campingkochern darauf achten, dass auch dickere Teile des Fleisches gut durcherhitzt sind. 

  • Um die Übertragung eventuell vorhandener Keime auf andere Lebensmittel, die nicht gegrillt werden wie Brot, Salate, Saucen, zu verhindern, sollte insbesondere rohes Fleisch nicht mit diesen in Kontakt kommen. Dazu einfach auf getrennten Teller zubereiten und nicht dieselben Bestecke und Grillzangen benutzen.

  • Es wird auch empfohlen, verschiedene Grillzangen für rohes und gegrilltes Fleisch zu verwenden.

  • Gemüse, Salate und Obst sollten vor dem Essen gründlich mit Trinkwasser gewaschen bzw. geschält werden.

(slu/pne)

WEITERE GRILLPLÄTZE FINDET IHR AUCH HIER 

comments powered by Disqus