Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mögliche Verunreinigungen

"Brechbohnen" zurückgerufen

Bremerhaven, 07.06.2013
RHH - Expired Image

Copack Tiefkühlkost ruft Brechbohnen der Marke "Gut Bio" zurück.

Copack Tiefkühlkost ruft Brechbohnen der Marke "Gut Bio" zurück, die bei Aldi Nord verkauft werden. Zwei Chargen könnten verunreinigt sein.

Das Bremerhavener Unternehmen Copack Tiefkühlkost ruft Brechbohnen der Marke "Gut Bio" zurück, die bei Aldi Nord verkauft worden sind. Zwei Chargen der in 750-Gramm-Beuteln verpackten Bohnen könnten mit den erbsenähnlichen Früchten des Unkrauts Schwarzer Nachtschatten verunreinigt sein, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Verzehr könne Unwohlsein auslösen.

Packungen können zurückgegeben werden

Konkret handelt es sich um "Junge Brechbohnen 750 g-Beutel" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09/2014 und den Aufdrucken L3068F50 oder L3080F50. Der Rückruf geschehe vorsorglich aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes und sei mit den zuständigen Behörden abgesprochen, hieß es von Copack. Ein Unternehmenssprecher war für Details am Donnerstagabend nicht mehr zu erreichen.

(dpa / ste)