Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vegane Ernährung

Wie gesund ist vegan wirklich?

Hamburg, 07.08.2014
RHH - Expired Image

Veganer nehmen keine Tierprodukte zu sich.

"Vegan" ist der neue Trend. Bedeutet das für Fleisch-Fans Verzicht, für Gemüse-Liebhaber keine große Umstellung? Was bedeutet Veganismus wirklich?

Vegetarier war gestern. Der "neue" Trend heißt Vegan! Immer mehr Menschen verzichten auf tierische Produkte und ernähren sich vegan. Doch was bedeutet dieser Trend? Ist es gesund oder gefährlich? Die wichtigsten Fragen beantworten wir euch hier!

Es wird geschätzt, dass mittlerweile in Deutschland ca. 80.000 Veganer leben, die Zahl der "Anhänger" steigt allerdings mehr und mehr.

Was bedeutet es eigentlich, sich vegan zu ernähren?

Im Gegensatz zum Vegetarismus wird beim Veganismus nicht nur auf Fleisch, sondern auf alle tierischen Nahrungsmittel, das schließt Milchprodukte, Eier und Honig mit ein, verzichtet. Oftmals weiten Veganer den Verzicht auf tierische Produkte auf ihr gesamtes Leben aus und verzichten ebenfalls auf Lederwaren, Pelze, etc.. Das  Wort "vegan" geht auf den Engländer Donald Watson zurück. Dieser gründete 1944 die Vegan Society, eine Abspaltung der englischen "vegetarian society".

Wie gesund ist es sich vegan zu ernähren?

Von seinem körperlichen Aufbau her, ist der Mensch als "Allesesser" konzipiert, der für eine komplette und vollwertige Ernährung sowohl auf pflanzliche als auch tierische Produkte angewiesen ist. Allerdings ist auch eine gesunde Ernährung ohne tierische Produkte möglich. Grundsätzlich kann man die meisten Nährstoffe auch durch eine rein pflanzliche Ernährung aufnehmen, allerdings gilt es hier besonders umsichtig zu sein, um die empfohlenen Mengen aufzunehmen.

Vitamin B12

Besonders kritisch wird oftmals die Aufnahme des Vitamins B12 bei einer veganen Ernährung zu dargestellt, da dieses Vitamin hauptsächlich in Fleisch und Tierprodukte zu finden ist. Hier werden häufig Nahrungsergänzungsmittel empfohlen. Weitere Nährstoffe, auf die bei einer veganen Ernährung besonders zu achten ist, sind Calcium, Jod, Eisen, Vitamin B2, Vitamin D, da auch hier relativ leicht ein Mangel entstehen kann.

Warum ernähren sich die Menschen vegan?

Die Gründe dafür, sich vegan zu ernähren sind absolut vielfältig. Einige erhoffen sich eine gesündere Lebensweise, einige möchten durch vegane Ernährung an Gewicht verlieren. Die meisten allerdings stellen aus ethischen Gründen ihre Ernährung auf den Veganismus um. Sie möchten hiermit ein Zeichen gegen Massentierhaltung setzen und bei der Tötung und Schlachtung und der (miserablen) Haltung von Tieren nicht mitverantwortlich sein. Veganer sind zumeist der Überzeugung mit ihrer Ernährung einen aktiven Beitrag zur Lösung von Umweltproblemen zu leisten, wie zum Beispiel die Überdüngung oder die Emission von Treibhausgasen.

Was spricht dafür

Es gibt einige Gründe, die dafür sprechen, sich vegan zu ernähren. Veganer verzichten auf Tierprodukte setzen somit ein Zeichen gegen die Massentierhaltung und dem Leid, dass den Tieren dadurch zugefügt wird. Vielen Veganern reicht außerdem "Bio" nicht aus, sie wollen mehr. Auch wenn es den Tieren mit "Bio" oftmals besser geht, leben sie nicht im natürlichen Sinn. Auch diese Tiere werden gezüchtet, um gegessen zu werden oder aber zum Beispiel so viel Milch und Eier zu produzieren, dass es sich wirtschaftlich rechnet. Ist dies nicht mehr der Fall werden auch diese Tiere geschlachtet.

Umweltschutz

Ein weiterer Grund ist der Umweltschutz. Ein paar Fakten hierzu gibt es auf peta2. Zum Beispiel wird ein Drittel aller fossilen Energien werden verwendet um Nutztiere zu züchten und Pestizide, Dünger und andere in der Landwirtschaft und Nutztierindustrie eingesetzte Mittel verschmutzen Grundwasser, Böden und die Luft.

Was spricht dagegen?

Gründe die häufig gegen eine vegane Ernährung genannt werden, sind zum Beispiel die (meist) willkürliche Grenze die zwischen fühlenden und nichtfühlenden Lebewesen gezogen wird. Hierbei wird oft genannt, dass auch Pflanzen fühlende Lebewesen sein können, genau wie Spinnen, Insekten etc. deren Lebensraum durch die Ernte der veganen Lebensmittel vernichtet werden kann. Es heißt also, dass auch Veganer durch ihr Essverhalten für den Tod und/oder das Leid einiger Tiere verantwortlich sein können.

Nahrungsergänzungsmittel

Oftmals wird argumentiert, wenn Veganer aus einem bestimmten Grund (Zum Beispiel mehr Umweltschutz) ihre Ernährungsweise wählen, dieses nicht konsequent ist. Wenn ein Veganer zum Beispiel Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt, die künstlich hergestellt werden, kann zum Teil ausgeschlossen werden, dass diese völlig frei von Tierprodukten sind oder aber bei ihrer Herstellung nicht ebenfalls der Umwelt schaden.

Mythen rund um den Veganismus

Viele Mythen ranken sich um den Veganismus. Achtung! Als Veganer lebt man nicht automatisch gesund! Wie bei jeder Ernährungsform gibt es auch hier einiges zu beachten.

Vegan bedeutet gesund

Veganer sind automatisch schlanker und gesünder? Dieses Argument wird häufig angeführt, Veganer rauchen seltener, trinken weniger Alkohol und machen häufiger Sport. Wissenschaftlich bewiesen ist es nicht, und wohl auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Vegan bedeutet Mangelernährung

Vegane Ernährung bedeutet gleichzeitig Mangelernährung! Das kann sein, muss es aber nicht. Fakt ist, dass man darauf achten sollte, dass man genügend wichtige Nährstoffe zu sich nimmt, sobald man die Ernährung umstellt.

Veganer sind Missionare

Veganer wollen andere ständig missionieren. Das ist ebenfalls immer unterschiedlich. Generell sollte allerdings niemand jemand anderem seine Lebensweise aufzwingen, dieses gilt für Veganer gleichermaßen wie für Fleischesser.

Fazit

Im Grunde muss jeder selbst entscheiden, welche Ernährungsweise für ihn selbst die richtige ist. Eine Universal-Lösung gibt es hierbei nicht. Wichtig ist es allerdings, dass niemand versucht jemand anderen eine bestimmte Lebensweise aufzuzwingen. Veganer haben es zum Teil noch relativ  schwierig Lebensmittel zu finden, da nicht jeder Supermarkt auf vegane Ernährung ausgelegt ist. Dieses wird allerdings immer mehr und mittlerweile gibt es auch vor allem in den großen Städten einige vegane Restaurants. 

Lest auch: Weltvegantag 2015: Diese Stars leben vegan

Vegan essen soll glücklich machen! Und genau diese Art von Ernährung haben die Stars für sich entdeckt. Seht ...

(ama)

comments powered by Disqus