Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zum Weltnichtrauchertag

Schluss mit dem blauen Qualm

Hamburg, 31.05.2014
RHH - Expired Image

Am 31.05. ist Weltnichtrauchertag. Wir haben die wichtigsten Infos zum Durchklicken.

Dass Rauchen schädlich ist, ist wohl jedem ein Begriff. Trotzdem greifen viele immer noch mehrmals täglich zur Zigarette.

Jeder dritte Erwachsene raucht, jedes Jahr sterben viele Menschen an den Folgen. Ob am Morgen zum Kaffee, nach dem Essen oder abends bei einer Party. Zigaretten gehören für viele Menschen einfach dazu: Dass die Preise immer weiter steigen und Zigaretten einen gesundheitlichen Schaden für Raucher, aber auch für diejenigen, die nur dabei sitzen, darstellen, wird gerne ignoriert. Auch die warnenden Texte auf jeder Zigarettenpackung schrecken die meisten Raucher nicht ab. Wer erst einmal mit dem Rauchen angefangen hat, gibt es so schnell nicht auf.

Weltnichtrauchertag soll wach rütteln

Jedes Jahr am 31.05. ist Weltnichtrauchertag. An diesem Tag soll besonders auf die gesundheitlichen, psychischen und finanziellen Folgen des Rauchens hingewiesen werden. Wir haben deshalb die wichtigsten Fakten über das Rauchen für Euch zusammengestellt. Wie viel rauchen die Deutschen pro Tag? Wie viel Umsatz macht die Tabakindustrie mit der Sucht? Und wie lange dauert es, bis sich der Körper nach der letzten Zigarette regeneriert? Klickt Euch durch die wichtigsten Infos über die schädlichen Glimmstängel.

Wir haben 10 gruselig-gute Gründe für Euch, warum Ihr die Zigaretten zukünftig in den Müll schmeißen solltet und Euch für ein rauchfreies Leben entscheiden solltet:

Raucher aufgepasst!

Die wichtigsten Infos zum Weltnichtrauchertag

  • In Deutschland rauchen knapp ein Viertel der Menschen. Bei den Männern sind es knapp 31% (Tendenz fallend), bei den Frauen liegt der Anteil bei knapp 25% (Tendenz steigend).

  • Zehn Zigaretten am Tag verkürzen das Leben um drei Jahre, bei zwanzig Zigaretten am Tag sind es logischerweise sechs Jahre. Durchschnittlich sterben Raucher 8,3 Jahre früher, die Hälfte von ihnen stirbt an den Folgen des Tabakkonsums.

  • Ein Raucher in Deutschland greift im Durchschnitt 16,6 Mal pro Tag zum Glimmstängel. Auf zehn Jahre gerechnet, ergibt sich daraus ein Konsum von ca. 60.000 Zigaretten.

  • Angenommen Ihr raucht so viel wie ein durchschnittlicher deutscher Raucher (16,6 Zigaretten am Tag), so würdet Ihr nach zehn Jahren des Nichtrauchens ca. 15.000 Euro gespart haben. Das würde aber nur gelten, wenn sich der Zigarettenpreis von heute an nicht verändern würde.

  • Der Weltnichtrauchertag wurde am 31. Mai 1987 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen. Der Tag wird dafür genutzt, verstärkt auf die gesundheitlichen Folgen des Zigarettenkonsums hinzuweisen. 

  • Im Jahr 2009 ist der Umsatz der deutschen Tabakindustrie nach Jahren des Rückgangs wieder gestiegen. Er lag bei über 20 Milliarden Euro.

  • Um den Übergang zum Nichtrauchen zu erleichtern, gibt es verschiedene Alternativen zur Zigarette: Das Nikotinkaugummi, das Nikotinpflaster oder neuerdings die weniger schädliche E-Zigarette.

  • Bereits nach 24 Stunden geht das Herzinfarktrisiko leicht zurück, nach zwei Wochen bis drei Monaten stabilisiert sich der Kreislauf und man ist nicht so schnell außer Atem. Nach fünf Jahren hat sich das Risiko an Lungenkrebs zu sterben bereits um fast die Hälfte verringert, nach 10 Jahren ist das Lungenkrebs-Risiko nicht mehr höher als bei Nichtrauchern. Nach 15 Jahren liegt Ihr Herzinfarkt-Risiko auf dem Niveau eines lebenslangen Nichtrauchers.

  • Weltweit rauchen täglich ungefähr 6000 Jugendliche ihre erste Zigarette.

  • Im Radio und im Fernsehen ist Zigarettenwerbung verboten. Auf Plakaten und im Kino, ab 18.00 Uhr, darf Zigarettenwerbung gezeigt werden.

(apr)