Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zuckerfreie Rezepte

So einfach geht Backen ohne Zucker!

Zuckerfrei, Zucker

Diese Rezepte sind auch zuckerfrei richtig lecker. Probiert es einfach selber aus!

Backen ohne Zucker geht nicht? Ganz im Gegenteil! Holt Euch jetzt tolle Rezepte, die auch ohne Zucker richtig lecker sind.

Seit einigen Jahren gibt es immer mehr Produkte, die die Süße des Zuckers ersetzen und auch viel gesünder sind, wie zum Beispiel Agaven-Dicksaft oder Datteln. Das bedeutet, dass Ihr den weißen Süßstoff gar nicht unbedingt im Haus haben müsst, wenn Ihr mal wieder die Schürze anzieht und den Ofen für das Backen vorheizt. Damit Ihr Euch aber keine Sprüche wie "Backen ohne Zucker? Das ist ja wie Grillen ohne Fleisch" anhören müsst oder gar das Vorurteil bestätigt, dass zuckerfreies Gebäck nicht schmeckt, gibt es jetzt für Euch tolle Rezepte, die auch ohne Zucker richtig süß und lecker sind. Klickt Euch durch!

So einfach geht Backen ohne Zucker!

  • Zuckerfreier Schokokuchen

    6 Euer

    1 Prise Salz

    200ml Wasser

    250g Datteln

    1 TL Vanilleextrakt

    50g Kakaopulver

    200g gemahlene Mandeln

    Und so einfach geht’s…

  • Ihr heizt den Backofen auf 170 °C Umluft vor und kleidet den Boden einer Springform mit Backpapier auskleiden, den Formrand fettet Ihr ein. Anschließend die Eier in Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen. Dann das Wasser und die entsteinten Datteln in einen Mixer geben. Eigelb, Vanilleextrakt und Kakaopulver dazugeben und alles im Standmixer oder mit dem Stabmixer pürieren. Damit die Datteln nicht so hart sind, könnt Ihr diese vorab rund 20 Minuten im Wasser einweichen. Ein Drittel des Eischnees hebt Ihr dann direkt unter die Schokoladenmasse heben. Den restlichen Eischnee im Wechsel mit den gemahlenen Mandeln vorsichtig unterheben, damit die Luftigkeit des Eischnees erhalten bleibt. Den Teig in die Springform füllen und dann für 25 Minuten ab in den vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene!

  • Zuckerfreie Brownies

    1 Dose schwarze Bohnen (abgetropft)

    2 Eier

    5 Datteln

    50g Kakaopulver

    80ml Ahornsirup

    1 TL Vanilleextrakt

    ½ TL Natron

    120g Butter

    80g Pekannüsse 

  • Ihr heizt den Backofen auf 170 °C Umluft vor und legt eine rechteckige Backform mit Backpapier aus oder fetten sie ein. Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Dann die abgetropften Bohnen, Eier, Datteln, Kakaopulver, Ahornsirup, Vanilleextrakt, Natron und Salz in der Küchenmaschine zerkleinern und dann glatt pürieren. Anschließend gießt Ihr die flüssige Butter bei laufender Maschine dazu. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Oberfläche durch sanftes Klopfen der Form glätten. Anschließend hackt Ihr die Pekannüsse grob und verteilt sie auf der Oberfläche der Brownies. Dann geht es für 40 Minuten in den Backofen, bis die Brownies fest sind und die Oberfläche leicht rissig geworden ist. Brownies einfach herausnehmen und vor dem Verzehr unbedingt vollständig auskühlen lassen.

  • Zuckerfreier Apfelkuchen

    125g Margarine

    75g Butter

    195g Süßstoff

    300g Mehl

    2 Eigelb

    3 Eiweiß

    1 TL Backpulver

    75g gehackte Mandeln

    1kg Äpfel

    Zimt

    Vanille

    Und so geht’s…

  • Zuerst schält Ihr die Äpfel für die Füllung. Danach würfeln und mit etwas Süßstoff, Zitronensaft, Zimt und Vanille im Topf andünsten, bis die Äpfel weich sind. Das Eigelb und das Eiweiß mit Süßstoff und Margarine schaumig rühren. Nach und nach das Mehl mit dem Backpulver unterrühren, sodass ein Mürbeteig entsteht. Danach teilt Ihr den Teig und den einen Teil in eine gefettete Springform drücken, dabei zieht Ihr den Rand etwas hoch. Anschließend kommen die gedünsteten Äpfel auf den Teig. Den zweiten Teil des Mürbeteiges ausrollen und auf die Füllung legen. Danach schlagt Ihr zwei Eiweiß steif, verrührt die restlichen 75g Süßstoff, 75g Butter und die 75g gehackte Mandeln und hebt das Eiweiß anschließend unter. Nun den Belag auf dem Kuchen in der Springform verteilen und den Kuchen für ca. 40 Minuten bei 175° C backen lassen. Nach 20 Minuten solltet Ihr die Teigdecke mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

  • Zuckerfreie Erdbeer-Cupcakes

    120g Dinkelmehl

    3 EL Agaven-Dicksaft

    1 Ei

    2 TL Backpulver

    60ml Milch

    50ml Rapsöl

    3 EL Schlagsahne

    1 Packung Sahnesteif

    1 Packung Erdbeersahnejogurt (zuckerfrei)

    Und so funktioniert’s…

  • Zuerst heizt Ihr den Ofen auf 180 Grad vor. In einer Schüssel vermischt Ihr das Ei, Milch und Rapsöl mit dem Mixer. Das Mehl und das Backpulver in einer Schüssel abwiegen und alles auf einmal in die Flüssigkeiten einrühren. Danach könnt Ihr das Ganze nach Geschmack mit Agaven-Dickensaft süßen. Anschließend legt Ihr die Papierförmchen in das Backblech und füllt diese mit 3/4 Teig füllen. Danach geht es für 25 Minuten in den Backofen. Für die Sahnehaube gebt Ihr Schlagsahne in eine Schüssel und schlagt sie mit der ganzen Packung Sahnesteif steif. Sobald die Sahne steif ist, fügt Ihr den Sahnejoghurt hinzu. Alles in einen Spritzbeutel füllen, warten bis die Muffins abgekühlt sind und kurz vorm Verzehr auf die Muffins spritzen. Und schon sind die zuckerfreien Erdbeer-Cupcakes perfekt!

(jmü)

comments powered by Disqus