Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Erkältungswetter

Warum ist die Gefahr im Frühjahr besonders groß?

Erkältung, Krank

Wenn Ihr jetzt krank zuhause sitzt: Sind das vielleicht die Gründe dafür?

Die Grippewelle geht gerade um, die Wartezimmer sind voll und das halbe Büro ist leer. Warum es gerade jetzt so gefährlich ist sich zu erkälten und was hilft.

Beim Blick aus dem Fenster zieht es einen bereits unweigerlich raus ins Freie. Die Krokusse blühen, erste Knospen begrüßen das Frühjahr und die Märzsonne sorgt auf der Haut bereits für angenehme Wärme. Viele können es nach der dunklen Jahreszeit gar nicht erwarten, die Winterjacke endlich abzulegen, um sich dadurch erst Recht ein Gefühl von Frühling zu verschaffen.

Kalte Tageszeiten nicht unterschätzen

Was allerdings in windgeschützten Bereichen in der Mittagssonne auch durchaus schon angebracht ist, kann im Schatten und zu anderen Tageszeiten für eine kalte Überraschung sorgen. Morgens starten die Tage oft noch frostig, auch nach Sonnenuntergang geht es mit den Temperaturen rasch wieder in den Keller. Wer sich jetzt nicht weiterhin warm genug anzieht, riskiert äußerst schnell eine Erkältung. Denn nicht nur in der Sonne spielen uns die gefühlten Temperaturen etwas vor, auch unsere Körper müssen sich erst einmal wieder an höhere Werte gewöhnen. So fühlen sich 10 Grad im März für uns deutlich wärmer an, als im September. Denn da würden wir wohl zum ersten Mal wieder zu Schal und Mütze greifen – trotz Sonnenschein!

Trotz Erkältung im Büro

Neben den Sonnenanbetern gibt es  immer Menschen, die sich trotz Erkältung zur Arbeit oder Schule schleppen. Das ist auf den ersten Blick natürlich "stark" und aufopferungsvoll, aber dadurch werden alle anderen auch krank. Deswegen mit einer Erkältung lieber Zuhause bleiben, sich vollständig auskurieren und dann erst wieder auf dem Arbeitsplatz erscheinen. Das bringt allen mehr, als nur physisch anwesend zu sein und apathisch auf seinen Bildschirm zu starren.

Was gegen Husten und Schnupfen hilft, lest Ihr hier:

Lest auch: Winterzeit ist Erkältungszeit: So werdet Ihr Husten und Schnupfen wieder los

Wenn es draußen kühler und nasser wird, sind unsere Abwehrkräfte besonders gefordert. Kommt trotzdem die Erkältun ...

(IWK/kru)

comments powered by Disqus