Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Dehnen, strecken, massieren

Übungen gegen Kopfschmerzen

Hamburg, 21.02.2017

Gerade immer mehr Jugendliche leiden unter Kopfschmerzen. Nicht immer muss gleich die Tablette her. Diese Übungen helfen auch.

Fast zehn Prozent der Deutschen gehen mindestens einmal im Jahr wegen Kopfschmerzen zum Arzt. Besonders auffällig: Immer mehr junge Erwachsene trifft die Diagnose. Dies geht aus dem aktuellen Arztreport der gesetzlichen Krankenkasse Barmer hervor, die jetzt vorgestellt wurde.

Die Gründe für den Anstieg bei jungen Erwachsenen seien noch nicht ganz klar, erläuterte Barmer-Chef Christoph Straub. Er könnte möglicherweise ein Beleg dafür sein, dass der Druck auf die jungen Menschen zugenommen habe.
Insgesamt gibt es um die 250 Arten von Kopfschmerzen. Die Barmer-Studie hat sich auf Spannungskopfschmerzen und Migräne konzentriert. Die Dunkelziffer nicht behandelter Kopfschmerzen dürfte noch wesentlich höher liegen. Medikamente helfen hierbei nicht immer.

Nacken-Entspannung hilft

Gerade ein verspannter Nacken ist immer wieder Ursache für starke Kopfschmerzen. Falsches oder angespanntes Sitzen, ein steifer Nacken nach dem Schlafen - all das kann zu Kopfschmerzen führen. Diesen Übungen und das Video zeigen Euch, wie Ihr auch am Arbeitsplatz oder zwischendurch zu Hause schneller zur Entspannung findet und Eurem Kopfschmerz den Kampf ansagen könnt - ohne Medikamente.

Arme dehnen

Sanftes Ziehen am Ellenbogen, ca 5 Sekunden lang, hilft beim Entspannen und eventuellen Lösen von Verspannungen.

Gymnastik-Übung

Die Arme hinter dem Kopf verschränken und sanft dehnen und federn. Die Übung fünf Mal wiederholen.

Dehn-Übungen

Diese Übung erfordert ein wenig Geschick. Die Hände nicht mit Gewalt versuchen zu verschränken. Jeden Tag ein bisschen mehr dehnen und dann klappt es auch. Ansonsten: fünf Sekunden halten, dann die Arme ausschütteln und entspannen.

Seitenbeuge

Die Seitenbeuge löst Verspannungen im Brustkorb und macht Euch lang. Ihr könnt diese Übung auch im Sitzen am Arbeitsplatz machen.