Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Brustkrebsmonat Oktober

So ertastet Ihr selbst Knoten in der Brust

Hamburg, 04.10.2017
Brustkrebs ertasten

Vor dem Spiegel oder unter der Dusche lässt sich die Brust gut nach Knötchen absuchen.

Der Oktober ist seit Jahren der sogenannte Brustkrebsmonat. Die Krankheit soll deutlicher ins Bewusstsein gerufen werden. Über 70.000 Frauen erkranken daran jährlich.

Angelina Jolie ,  Anastacia, Shannon Doherty oder aktuell Julia Louis-Dreyfus sind nur einige prominente Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind und massiv öffentlich für mehr Aufklärung und Bewusstsein zum Thema werben. Einige wie Jolie und Anastacia haben zur massivsten Methode gegen Brustkrebs gegriffen - sie haben sich Brustgewebe abnehmen lassen, da sie schon an Krebs erkrankt (Anastacia bereits zwei Mal) waren oder Familienmitglieder (bei Angelina Jolie war es die Mutter und Tante) an Brustkrebs verstorben waren. Der Fall der Ex-"Berverly Hills 90201" Schauspielerin Shannon Doherty hat gezeigt, wie wichtig es ist, Brustkrebs frühzeitig zu erkennen. Sie verklagt jetzt ihr ehemaliges Management wegen versäumter Krankenkassen-Zahlungen. Dadurch sei der Brustkrebs zu spät erkannt worden, so Doherty.

Damit wird um so deutlicher wie wichtig es ist, Brustveränderungen frühzeitig zu erkennen und vor allem zu ertasten. Und mit etwas Übung gelingt das in fast jeder täglichen Situation mit ein paar Griffen, die wir euch hier zeigen wollen.

Sobald ihr irgendwelche Veränderungen ertastet oder euch unsicher seid, sucht umgehend euren Frauenarzt auf. Lieber einmal "unnötig" als zu spät.

Aber wie erkennt man Brustkrebs rechtzeitig? Natürlich ist ein wichtiger Punkt der regelmäßige Gang zum Arzt. Mindestens einmal im Jahr sollte der Gynäkologe die Brust der Frau abtasten, bei Vorbelastungen aus der Familie am besten halbjährig. Meine Mutter erkrankte vor wenigen Jahren an Brustkrebs, daher gehe ich auch aller sechs Monate zum Abtasten und zum Ultraschall-Screening. Vor allem nach der Menopause ist es besonders wichtig Brust-Screenings durchführen zu lassen. Durch die Hormonveränderung kann sich wucherndes Gewebe entwickeln, das möglicherweise vorerst gutartig ist, dann aber zum Krebsgeschwür werden kann.

So ertastet Ihr Knötchen in der Brust

Brustkrebs selbst ertasten.

Rund 80 Prozent der Frauen ertasten Unebenheiten oder Knötchen in der Brust selbst. Keine Scheu - einfach unter der Dusche oder vor dem Spiegel die Brust abtatsten. Das kann Leben retten! "Brustkrebs-Früherkennung? Hinfühlen statt Wegsehen!" heißt deshalb die aktuelle Kampagne der "World Wide Awareness" gegen Brustkrebs.

Ihr solltet einmal im Monat Eure Brüste auf Knoten und Veränderungen abtasten. Besonders gut geeignet ist dafür die Zeit etwa eine Woche nach der Regelblutung; die Brüste sind in dieser Zeit weich und lassen sich gut untersuchen. Es gibt verschiedene Methoden der Selbstuntersuchung. Laut Uniklinikum Leipzig finden sich bösartige Veränderungen meist im oberen äußeren Viertel der Brust. Brustkrebs verursacht vor allem im frühen Stadium keine Schmerzen. Trotzdem können folgende Veränderungen der Brust für eine Erkrankung oder die Notwendigkeit einer Untersuchung beim Arzt sprechen (Quelle: Universitätsklinikum Leipzig)

1) Bei der Selbstuntersuchung der Brust bemerkt Ihr neue Knoten, Verhärtungen oder derbe Stellen.

2) Ihr ertastet Knoten in der Achselhöhle.

3) Eure Brüste haben sich in Größe und Form verändert.

4) Die Brüste verhalten sich unterschiedlich beim Heben der Arme.

5) Ihr habt eine Rötung entdeckt, die nicht mehr abklingt.

6) Die Haut an der Brust ist eingezogen oder verdickt.

7) Ihr bemerkt das Einziehungen der Brustwarze oder Absonderungen aus der Brustwarze.

 

Das Brustlife-Zentrum Rheinland-Pfalz hat eine verständliche Anleitung zur Brust-Selbstuntersuchung online gestellt, die Euch hilft, Schritt für Schritt Eure Brüste zu untersuchen. Euer Frauenarzt kann Euch natürlich auch Auskünfte zur Selbstuntersuchung geben.

 

comments powered by Disqus