Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Durchzechte Partynacht: Je oller, desto doller!

Darum wird der Kater im Alter immer schlimmer!

Hamburg, 20.09.2017
Kater Alkohol

Mit Mitte 20 war das Feiern irgendwie noch leichter. Der Kater scheint im zunehmendem Alter immer schlimmer zu werden, woran liegt das?

Die Zeit macht vor keinem Halt

Wenn es am Morgen im Kopf miaaaaau macht und es nicht gerade die eigene Katze ist, die um Streicheleinheiten bittet, dann hat sich meist der Kater breitgemacht.

Tja, mit Mitte 20 noch drei Nächte hintereinander problemlos durchgefeiert, stellt es gut zehn Jahre später ein ganz schönes Problem dar, am nächsten Tag nach nur einer Alkohol-Sause überhaupt nur daran zu denken das Bett zu verlassen. Generell ist der Wille es nochmal richtig krachen zulassen, viel geringer. Aber warum ist das so? Wirkt sich das seltene Feierngehen darauf aus, dass man den Alkohol nicht mehr so gut verträgt?

Übung macht den Meister

Und genau daran liegt es auch teilweise! Der Körper ist es nicht mehr gewohnt feiern zu gehen und den Alkohol in Massen zu konsumieren. Wer seinen Körper regelmäßig der Alkoholflut aussetzt, ist viel resistenter gegenüber Alkohol.

Antioxidantien-Produktion

Im Alter leidet die Fähigkeit des Körpers Antioxidantien zu produzieren zunehmend. Im Zusammenspiel mit einem immer schwächer werdenden Immunsystem bedeutet das, dass der Körper sich nur noch schwer gegen die Schäden richten kann, die der Alkohol verrichtet. Man fühlt sich ausgelaugt.

Melatonin

Wenn wir abends müde werden, wird das Schlafhormon Melatonin ausgeschüttet. Die Produktion dieses Hormons wird im Alter jedoch schlechter. Das bedeutet, ältere Menschen können schlechter Einschlafen. Durch den Alkoholkonsum kann dieses Problem noch verschlimmert werden, weswegen die Alkohol-Sause schlimmer wahrgenommen wird und die Regeneration somit schwerer fällt.

Neue Körperzusammensetzung

Wer einst jung und quietschfidel die Welt begrüßte, wird entdecken, dass das nicht mehr ganz so einfach ist. Grund dafür sind die abnehmende Muskelmasse und der sinkende Wasseranteil im Körper. Aufgrund des geringeren Wasseranteils in den Blutgefäßen wird schneller ein höherer Promillewert erreicht – auch, weil sich Alkohol eher in Muskelzellen verteilt als im Fett.

Kater-Tipps

Um dem Kater trotz des Alters den Kampf anzusagen, gelten die alten Jugend-Weisheiten: Trinke nicht auf leeren Magen, zwischendurch Wasser trinken, vor dem Schlafengehen noch ein Wasser zu sich führen und ganz vielleicht auf das Konterbier am Morgen verzichten...