Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Flop-Berufe nach der Uni

Die 9 schlechtbezahltesten Jobs nach dem Studium

Körperhaltung, Büro, Business, Alltag

Je höher der Ausbildungsabschluss, desto höher das Gehalt - das erhoffen sich viele, ist jedoch bei einigen Abschlüssen nicht der Fall. Diese Berufe haben trotz eines hohen Abschlusses ein relativ niedriges Einstiegsgehalt.

Der Studiengang entscheidet hinterher, was Ihr verdient. Wir zeigen Euch die neun schlechtbezahltesten Berufe nach Abschluss der Uni.

Zurzeit läuft in den meisten Universitäten Deutschlands bereits das Zulassungsverfahren. Bis zu einer bestimmten Frist muss man sich daraufhin entscheiden, welchen Weg man gehen möchte. Eine große Rolle bei der Wahl des Studiengangs spielt natürlich auch das Einstiegsgehalt als Berufsanfänger. " Gehalt.de" hat hierfür eine Liste veröffentlicht, die die Flop-Berufe nach dem Studium zeigt. Wir zeigen Euch die neun schlechtbezahltesten Berufe nach der Uni.

Architekten gehören zu Geringverdienern

In den neun Flop-Berufen ist ebenfalls der Beruf des Architekten aufgelistet, welcher früher sogar ein Prestigeberuf war. Redakteure sind ebenfalls branchenbedingt durch die vor allem schrumpfende (Print-)Medien-Landschaft betroffen.

Allgemein kann man sagen, dass die Gehälter sehr branchenbedingt sind. Berufe wie zum Beispiel im Hotelgewerbe und Kulturbereich werden weniger vergütet. Auch Sozialpädagogen und Sporttherapeuten sind davon betroffen.

Zu wenig praktische Erfahrungen

Im Gegensatz zu Medizinern oder Ingenieuren, die durch Praktika und Werkstudentenjobs an Erfahrung im Berufsleben gewinnen, lernen die Geistes- und Sozialwissenschaftler im Studium nur die wichtigsten "Soft-Skills" für ihr Berufsleben. Diese können sie jedoch in ihrem späteren Berufsleben kaum einsetzen, was sich auch in den Einstiegsgehältern widerspiegelt.

Von Einstiegsgehältern nicht abschrecken lassen

Häufige Argumentation für ein geringeres Gehalt ist die mangelnde Berufserfahrung. Man sollte sich durch ein geringeres Einstiegsgehalt deshalb nicht abschrecken lassen: Durch steigende Berufserfahrung erhöhen sich ebenfalls auch die Gehälter. In einigen Berufen bleibt jedoch das Einkommen im Verhältnis zu anderen Berufen auf einem eher geringeren Niveau, wozu auch Grafiker, Redakteure und Sozialarbeiter gehören.

(jol)

  • Platz 9: Sozialarbeiter/-in

    Mit einem Einstiegs- und Jahresgehalt von durchschnittlich 34.387€ jährlich ist der Beruf als Sozialarbeiter der noch bestbezahlteste Job der neun Flop-Berufen als Akademiker. 

  • Platz 8: Redakteur/-in

    Dicht dahinter mit durchschnittlich 33.580€ im Jahr ist der Beruf als Redakteur auf Platz 8. Grund dafür ist die schrumpfende (Print-)Medien-Landschaft.

  • Platz 7: Grafiker/-in

    Hart trifft es vor allem Grafiker und Web-Designer: Mit einem Einstiegsgehalt von 33.489€ im Jahr ist trotz Berufserfahrung im Normalfall nicht besonders viel Luft nach oben.

  • Platz 6: Vertriebsassistent/-in

    Auf Platz 6 mit durchschnittlich 33.341€ im Jahr ist der Beruf als Vertriebsassistent dicht hinter Platz 7.

  • Platz 5: Architekt/-in

    Die wohl größte Überraschung: Mit 33.226€ jährlich bei Beginn der Karriere als Architekt ist der einstige Prestigeberuf auf Platz 5.

  • Platz 4: Texter/-in

    Auf Platz 4 folgt der Beruf als Texter. Das Einstiegsgehalt liegt hierbei bei ca. 32.293€ jährlich.

  • Platz 3: Kulturmanager/-in

    Kulturmanager verdienen 32.293€ jährlich beim Einstieg in die Karriere und sind somit auf Platz 3.

  • Platz 2: Sporttherapeut/-in

    Sporttherapeuten belegen in der Auswertung mit einem Gehalt von 31.844€ den zweiten Platz.

  • Platz 1: Rezeptionist/-in

    Mit Abstand dem geringsten Einstiegsgehalt landet auf Platz 1 der Beruf als Rezeptionist mit 27.639€ jährlich.

comments powered by Disqus