Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Deutscher ReiseVerband

Reise-Trends im Jahr 2012

RHH - Expired Image

Selbst wenn das Geld knapp sein sollte, die Deutschen sparen gerne, um in den Urlaub zu verreisen.

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) verrät unter anderem, in welchen Ländern die Nachfrage nach Reisen im Jahr 2012 wachsen wird und in welche sich die Deutschen nicht mehr wirklich trauen.

Hamburg, 07.03.2012

Die Vorausbuchungen und Prognosen für den Sommer 2012  zeigen an, dass die Deutschen weiterhin fleißig auf die Reise gehen und das nochmals mehr als bisher.

Reisen ist und bleibt für die Deutschen ein zentrales Bedürfnis und bringt die Voraussetzung, dass das Reisejahr 2012 erneut mit einem Wachstum abgeschlossen wird. Laut des DRV sind zwei bis drei Prozent Marktwachstum möglich, was jedoch von der weiteren gesamtwirtschaftlichen Entwicklung abhängig ist.

„All-inclusive“-Reisen voll im Trend

Wenn gebucht wird, dann am besten „All-inclusive“-Reisen. Viele Urlauber schätzen den Vorteil, einen Preis zu bezahlen, ohne für alles extra aufkommen zu müssen. Im Preis inbegriffen sind dann nicht nur Verpflegung und Getränke, sondern auch unterschiedliche Leistungen, wie zum Beispiel die Ausrüstung beim Tauchurlaub.

Der Kreuzfahrtmarkt wächst

Der Kreuzfahrtenmarkt ist einer der am stärksten wachsenden Bereiche des Deutschen ReiseVerbandes. Im Jahr 2012 werden sieben Schiffneubauten im Hochsee- und sechszehn im Flusskreuzfahrtenmarkt in den Dienst gestellt und die Möglichkeiten an Bord und die Kombinationen mit Aktivitäten an Land werden vervielfacht.

Bei der Reisemesse ITB Berlin stellen 10.644 Aussteller aus 187 Ländern ihre Reiseangebote vor.

Reise-Trends 2012

Tops und Flops der Urlaubsländer

  • Diese Länder gehören zu den Top-Reiseländer: Türkei, Kroatien und Spanien. Die Nachfrage nach Reisen in diese beliebten Länder ist sehr hoch.

  • Auch Fernreiseziele wie die Karibik mit der Dominikanischen Republik, die USA und zahlreiche asiatische Länder haben eine wachsende Nachfrage.

  • Trotz der nicht betroffenen beliebten Baderegionen am Roten Meer, sind einige Urlauber wegen der immer wieder auftretenden Proteste in Ägypten verunsichert. Der Deutsche ReiseVerband ist zuversichtlich, dass sich das Land weiter erholt und die Gästezahlen wieder steigen.

  • Das warme Tunesien zeigt für den Sommer 2012 sehr gute Buchungszahlen.

  • Die deutschen Urlauber halten sich wegen der anhaltenden Unruhen in Griechenland noch zurück mit den Buchungen. In den vergangenen Jahren gehörte das Land zu den beliebtesten Reisezielen.