Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Preisrückerstattung, Taxi oder Hotel?

Ihr Recht bei Zugausfällen und -verspätungen

Hamburg, 16.08.2013
GDL Streik am Hauptbahnhof

Wegen Bauarbeiten scheint die Anzeigentafel am Bahnhof in letzter Zeit immer Verspätung anzuzeigen. Was steht Ihnen in diesem Fall zu?

Ihr Zug hat Verspätung oder fällt sogar aus? Lesen Sie hier nach, ob Ihnen eine Geldrückerstattung, eine Taxifahrt oder Hotelübernachtung?

Zurzeit scheint es fast täglich neue Meldungen zu extremen Zugverspätungen und -ausfällen zu geben. Damit Sie informiert sind, welche Rechte sie als Fahrgast haben und wo sie Geld zurückerstattet bekommen, haben wir mit Birger Wolter vom Fahrgastverband Pro-Bahn gesprochen.

Ab wie viel Minuten Verspätung bekommt der Reisende Geld zurück und in welcher Höhe?

Bundesweit ist es so, dass der Fahrgast ab 60 Minuten Verspätung 25 Prozent der Fahrkosten erstattet bekommt. Ab zwei Stunden wird die Hälfte des Fahrpreises bezahlt.

Gibt es Unterschiede zwischen geplanten und ungeplanten Verspätungen?

Durch Bauarbeiten sind fast immer Zugausfälle zu beklagen, diese werden aber im Vorfeld bekannt gegeben. Insofern geht der Fahrgast bei angekündigten Zugausfällen leer aus. Wenn der Ausfall unerwartet kommt hat der Fahrgast Anspruch auf Entschädigung.

Gelten diese Regelungen für alle Züge und Klassen?

Diese Regelungen gelten für alle Züge. Hierbei ist gleichgültig in welcher Klasse oder mit welcher Bahngesellschaft der Fahrgast reist. Auch wenn man eine Strecke mit unterschiedlichen Zügen zurücklegt, gilt diese Regel.

Welche Rechte hat man bei Zugausfällen?

Vieles passiert auch auf Kulanz. Gerade in Hamburg ist es so, dass diese Großstadt aus dem Süden gut erreichbar ist, aber eine Weiterfahrt am späten Abend nach Schleswig-Holstein nicht mehr möglich ist. Wenn das Reiseziel in der näheren Region liegt, werden Taxigutscheine ausgestellt. Bei Zielen in der weiteren Region werden Hotelgutscheine vom Servicepoint bereitgestellt.

Geld für Flug oder Mietwagen, wenn z.B. ein Termin oder Urlaubsflug sonst nicht erreicht wird, gibt es in der Regel nicht. Genauso wenig werden Folgekosten für Hotel, verpasste Anschlussflüge und ausgefallene Termine gezahlt.

Weitere Informationen und das Formular für die Geldrückerstattung finden Sie hier.

(kru)

comments powered by Disqus