Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jetzt auch für Busse

HVV-App zeigt Verzögerungen minutengenau an

Hamburg, 11.01.2017
Bus, HVV-Bus

Mit eingebauten Positionssendern lassen sich ab sofort die tatsächlichen Ankunfts- und Abfahrzeitpunkte der Busse im HVV-Bereich besser hochrechnen - sichtbar für uns Fahrgäste.

Bisher hat die Pünktlichkeitsanzeige beim HVV nur für Bahnen funktioniert, ab heute (11.01.) werden auch Busverspätungen angezeigt.

Kommt mein Bus pünktlich? Ist er überhaupt pünktlich losgefahren? Und wenn nicht: Wie viel Mehrzeit muss ich einplanen? Für Buspassagiere im HVV-Bereich gibt es auf derlei alltägliche Fragen, über die bisher oft nur gemutmaßt werden konnte, ab sofort Antworten.

Funktioniert in Web und App

Der neue Service funktioniert sowohl bei der Verbindungsabfrage mit der HVV-App, als auch auf der mobilen und der stationären Webseite. Die tatsächlichen Abfahrtszeiten von allen HVV-Bussen sollen bei Umsteigeverbindungen, falls sie vom Fahrplan abweichen, in Echtzeit berücksichtigt werden können.

GPS-Ortung

Jeder Bus ist mit einem GPS-Sender ausgestattet, der der Leitstelle zweimal pro Minute die Fahrzeugposition meldet. Aus Differenzen zwischen fahrplanmäßiger Soll- und tatsächlicher Ist-Position können dann Verspätungen hochgerechnet und dem User ausgespielt werden. Hin und wieder kommt es zu unbestimmbaren Verzögerungen, etwa durch größere Staus oder Unfälle. Die GPS-Daten allein geben hier natürlich keinen exakten Aufschluss über die Ankunftszeit des Busses. In diesen Fällen soll der Service die Nutzer aber immerhin darüber benachrichtigen, dass keine genaue Angabe möglich ist.