Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

23 kg für drei Wochen

So clever kann man Koffer packen

Koffer packen

Damit das Kofferpacken nicht zum Fiasko wird - wir haben ein paar Tipps!

Morning-Show-Moderatorin Birgit steht vor einem Dilemma: Sie kann auf ihre USA-Reise nur 23 kg mitnehmen. Wie packt sie richtig?

Unsere Morning-Show-Moderatorin Birgit steht vor dieser Herausforderung: Sie ist für fast drei Wochen überwiegend beruflich in den USA unterwegs. Zudem reist sie durch verschiedene Staaten, in denen unterschiedliches Wetter herrscht. Trotzdem darf die Moderatorin nur 23 Kilogramm Gepäck mitnehmen, denn Übergepäck und Zusatzkosten möchte Birgit vermeiden.

Was tun?

Wer kennt das Dilemma nicht: Man hat begrenzt Platz im Koffer, will aber so viel mitnehmen. Damit das Kofferpacken und die Reise nicht zum Fiasko werden, haben wir hier ein paar Tipps für Euch zusammengestellt.

Grundlegendes:

Packt bitte nicht in letzter Minute, sondern in Ruhe am Tag zuvor. Legt Euch erst einmal alles, was Ihr mitnehmen wollt, zurecht. Dann könnt Ihr noch immer Dinge entfernen oder ergänzen oder sogar ganz umplanen.

Vor dem Abflug lohnt sich auch ein Blick auf das Wetter am Reiseziel. Das macht viele Entscheidungen in puncto Klamotten leichter.

Smart gepackt

  • Unterwegs:

    So viel wie möglich schon auf dem Reiseweg anziehen – der Zwiebel-Look ist ja immer angesagt. Und dabei beachten: die schwersten Schuhe und der dickste Pulli sind ein absolutes Muss, dann ist automatisch mehr Platz im Koffer.

  • Fleece statt Strick:

    Wer für die Reise ein paar warme Sachen braucht: Fleece oder andere Sportmaterialien (z.B. Mikrofaser) sind leichter als Strick, erfüllen aber trotzdem ihren Zweck. 

  • Für Vielleser:

    Bücher gehören ins Handgepäck, denn sie machen den Koffer unnötig schwer. Oder man nimmt gleich ein E-Book mit.

  • Vor Ort:

    Für Pflegeprodukte wie Zahnpasta, Shampoo und Duschgel gilt: gibt es erstens in jedem Hotelzimmer und zweitens: kann man super vor Ort besorgen.

  • Rollen statt falten:

    Damit die Kleidung – vor allem Blusen, Hemden oder Kleider – knitterfrei im Hotel ankommt, gibt es einen einfachen Trick: Die Kleidungsstücke lieber rollen, statt falten. Sollten dennoch Falten entstehen – einfach die Sachen ins Bad hängen, der Wasserdampf beim Duschen glättet wieder alles.

  • Altes kann weg:

    Gerade für USA-Touristen ein wichtiger Tipp: in den Vereinigten Staaten kann man gut und günstig Klamotten shoppen. Deshalb für die Hinreise ältere Sachen mitnehmen, von denen man sich vor Ort trennt und so Platz im Koffer für Neues schafft.

comments powered by Disqus