Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nationaler Wassereistag

Die leckersten Eis-Rezepte zum Selbermachen

Hamburg, 14.08.2016
Wassereis, fruchtig, Wassermelone

Wassereis ist erfrischend und schnell gemacht. 

Wassereis ist lecker, erfrischend und schnell gemacht - für den nationalen Wassereistag haben wir die schönsten Rezepte. 

Ob fruchtig, würzig oder ganz gesund mit Kräutern - Wassereis kennt keine Grenzen und die Geschmäcker der Menschen offensichtlich auch nicht. Verrückte Eiskreationen sind schon längst in jedem Land angekommen und begeistern eher durch außergewöhnliche Zusammenstellung verschiedener Zutaten, als durch den Geschmack.

Leckere Eissorten

Doch wer erst einmal seine Lieblingssorte gefunden hat, der hat für den heißen Sommer die richtige Erfrischung gefunden. Gesünder als Sahneeis ist es zwar nicht, aber schnell gemacht, ist Wassereis der ideale Partner für Hals und Rachen. Dabei kann es gekratzt, gelöffelt oder direkt aus der Packung gegessen werden. Der Essensweise und des Geschmacks sind also keine Grenzen gesetzt.
Wir springen für Euch auf den momentanen "Gesund ist in"-Zug auf, und stellen Euch gesund-erfrischende Wassereis-Sorten vor. Und die, die man lieber nach Feierabend essen sollte.

Ananas-Blaubeeren-Eis

Zutaten:
- 1 Tasse Blaubeeren
- 1 Tasse Ananasscheiben
- 1 Tasse Wasser
(-Falls nötig, 1 TL Honig zum versüßen hinzufügen)

Zubereitung:
Alle Zutaten werden zusammengemixt bis sie flüssig sind. Danach werden sie in die Eisbehälter gefüllt und für mindestens 6 Stunden im Gefrierfach gelagert.

Leckere Wassereis-Rezepte

  • Pfefferminzeis 

    Zutaten:
    - 100 ml Pfefferminzsirup
    - 10 klein geschnittene Minzblätter
    - 150 ml Wasser

    Zubereitung:
    Die Zutaten werden in einem Becher zusammen vermischt und in ein Behältnis gefüllt, dessen Form das Eis später haben soll. Das Ganze muss für ca. 7 Stunden im Gefrierfach härten.

    (Quelle: www.herrgruenkocht.de)

  • Eis mit Wassermelone, Zitrone und Ingwer

    Zutaten:
    - 1 kleine Wassermelone, entkernt und geschält (ca. 5 Tassen voll)
    - 1/3 Tasse Zucker
    - 1/3 Tasse frischer Zitronensaft
    - 2 TL geriebener Ingwer
    - 1 Prise Salz

    Zubereitung:
    Die Wassermelone wird püriert und mit den anderen Zutaten vermischt, bis die Konsistenz cremig ist. Die Mischung wird dann in 10 kleine Eisformen gefüllt und für mindestens vier Stunden im Gefrierfach gelagert.

    (Quelle: www.realsimple.com)

  • Eis mit Weintrauben, Grünkohl und grünem Apfel

    Zutaten:
    - 2 Tassen Weintraubensaft
    - 2 Tassen kernlose grüne Trauben
    - 2 Tassen zum Essen zubereiteten Grükohl
    - 2 reife Bananen
    - 1 grüner geschälter Apfel
    - 1 Prise Salz

    Zubereitung:
    Die Zutaten werden miteinander vermischt und cremig geschlagen. Die Mixtur wird durch ein Sieb gegossen und nach dem Einfüllen in die Behälter für mindestens 4 Stunden ins Gefrierfach gelegt, bevor das Eis bereit zum Verzehr ist.

    (Quelle: www.realsimple.com)

  • Zitronen-Minz-Eis

    Zutaten:
    - 2 Limetten
    - 3 Zitronen
    - Minzblätter
    - 70 ml Zucker
    - 110 ml Wasser

    Zubereitung:
    Zitronen und Limetten werden ausgespresst und mit dem Wasser, Zucker und 6-10 kleineren Eiswürfel vermischt. Zuletzt kommen die Minzblätter hinzu. Die Zitronenschale wird als Behälter verwendet und dafür komplett ausgeschält. Nach der Kühlung wird das Eis in die Zitronenschalen gefüllt und präsentiert.

    (Quelle: www.zwillingswelten.de)

Für den Feierabend

Wassereis mit Schuss

  • Der Tonic-Gurken-Mix

    Zutaten:
    - 2 geschälte und entkernte Gurken
    - frische Minzblätter
    - 1/4 Tasse Gin
    - 3/4 Tasse frischer Zitronensaft
    - 1/2 Tasse Agavennektar

    Zubereitung:
    Die Zutaten werden miteinander vermischt, in die Behälter gefüllt und für mindestens 8 Stunden im Gefrierfach gelagert.

  • Campari-Granatapfel-Eis

    Zutaten:
    - 2/3 Tassen Zucker
    - 2/3 Tassen Wasser
    - 2 1/4 Tassen ungesüßter Granatapfelsaft
    - 1/4 Tasse Campari
    - 1/4 Tassen frischer Zitronensaft

    Zubereitung:
    Der Zucker wird zusammen mit dem Wasser in einer Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmt, bis sich der Zucker auflöst. Die Pfanne wird von der Hitze entfernt und die anderen Zutaten werden hinzugefügt. Bevor das Eis bereit zum Verzehr ist, muss es mindestens 8 Stunden ins Gefrierfach.

  • Wassermelonen-Margarita-Eis

    Zutaten:
    - 1/3 Tassen Zucker
    - 1/3 Tassen frischer Zitronensaft
    - 1 kernlose Wassermelone
    - 1/4 Tasse Tequila
    - 1 Prise Cayenne Pfeffer

    Zubereitung:
    Zucker und Zitronensaft werden so lange miteinander vermischt, bis der Zucker sich auflöst. Die weiteren Zutaten werden hinzugefügt und zu einer cremigen Masse verarbeitet. Danach muss das Eis vor dem Verzehr für mindestens 8 Stunden im Gefrierfach bleiben.

  • Pfirsich--Bourbon-Angostura-Bitter-Mix

    Zutaten:
    - 2 Tassen Pfirischsaft
    - 1/3 Tassen Bourbon
    - 1/4 TL Angostura Bitter
    - 2 kleine Pfirsiche, kleingeschnitten

    Zubereitung:
    Die Zutaten werden zusammengemixt, in die für das Eis vorgesehenen Behälter gegossen und für mindestens 8 Stunden um Gefrierfach gelagert.

  • Blaubeeren-Rosé-Limonaden-Mix

    Zutaten:
    - 1 Tasse süßer Roséwein
    - 2 Tassen Limonade
    - 1/3 Tasse Blaubeeren

    Zubereitung:
    Der Roséwein und die Limonade werden vermischt und in die Behälter gefüllt. Die Blaubeeren werden vor dem Einfrieren zu den Behältern hinzugefügt. Nach mindestens 8 Stunden Kühlung ist das Eis bereit zum Verzehr.

(pgo)

comments powered by Disqus