Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Genussvoll im Sommer

Schnelle sommerliche Rezepte

Sommer Rezepte Essen

Von Salat über Nudeln zu Fleisch zu Fisch, für alle Geschmäcker ein schnelles Gericht.

Damit Ihr im Sommer nicht lange in der Küche stehen müsst, um etwas Leckeres zu zaubern, haben wir ein paar schnell zubereitete Rezepte!

Auch im Sommer mit heißen Temperaturen hat man Lust auf etwas Deftiges. Es sollte satt machen, aber auf keinen Fall zu viel Zeit in Anspruch nehmen, damit man schnellstmöglich wieder an die frische Luft kommt und die Sonne genießen kann.

Die Lösung

Damit Ihr nicht ewig lange in der Küche stehen müsst, haben wir für Euch fünf schnelle und sommerliche Rezepte zusammengestellt. So müsst Ihr nicht hungern und könnt Eure gewonnene Zeit ganz dem schönen Wetter widmen.

5 sommerlich schnelle Rezepte

  • Couscoussalat

    Für 4 Portionen:
    200g Couscous
    1 Gemüsebrühwürfel
    3 Tomaten
    1 kleine Zucchini
    1 Paprikaschote
    Salz
    Pfeffer
    3 EL frische Kräuter (z. B. Oregano, Petersilie, Schnittlauch)
    300 ml Wasser
    2 EL Pflanzenöl

    Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
    Das Wasser zum Kochen bringen. Couscous in eine Schale legen und mit kochendem Wasser übergießen. Den Gemüsebrühwürfel dazu geben und umrühren. Quellen lassen und eventuell etwas Wasser nachgeben.
    Währenddessen das Gemüse waschen und in Würfel schneiden. Die Kräuter waschen und kleinhacken. Nun alle Zutaten mit dem fertigen Couscous vermischen und Öl dazugeben. Zum Schluss nach Bedarf und Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Hähnchen mit Ananas und Reis

    Für 4 Portionen:
    480 g Reis
    400 g Hähnchenbrustfilet
    280 g Ananas 8Stücke aus der Dose)
    1 TL Curry
    1 EL Öl
    Salz
    Pfeffer
    Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
    Den Reis kochen, das Hähnchenbrustfilet kalt abspülen und in mundgerechte Stücke schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und die Hähnchenstücke darin anbraten. Ananas dazugeben und miterhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Ananassaft dazugeben. Reis mit in die Pfanne geben, umrühren. Nach Geschmack mit Salz und Curry würzen.

  • Nudeln mit Cherrytomaten und Frischkäse

    Für 4 Portionen:
    500 g Kirschtomaten
    2 Knoblauchzehen
    1 Bund Basilikum
    4 EL Olivenöl, möglichst kaltgepresst
    200 g Frischkäse (oder Crème fraiche oder Cremefine)
    400 g Nudeln (Bandnudeln oder Spaghetti)

    Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
    Die Kirschtomaten halbieren oder vierteln. Basilikum klein hacken und den Knoblauch zerdrücken. Alles mit Salz, Pfeffer und Olivenöl mischen und durchziehen lassen. Währenddessen die Nudeln kochen. In einer tieferen Pfanne oder einem Topf den Frischkäse schmelzen lassen und die Tomaten samt Marinade hinzu mischen. Heiß werden lassen und abschmecken, dann die Nudeln dazugeben und servieren.

  • Lachs-Gurken-Pfanne

    Für 2 Portionen:
    1 Salatgurke
    1 kleine zwiebel
    1 EL Öl
    2 TL Mehl
    150 ml Schlagsahne
    250 ml Gemüsebrühe
    2-3 TL körniger Senf
    350 g Lachsfilet (ohne Haut)
    Salz
    Pfeffer
    etwas Zitronensaft
    ¼ Bund glatte Petersilie

    Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
    Die Salatgurke schälen, längs halbieren, mit einem Löffel die Kerne heraus schaben. Dann in 1,5 cm breite Halbringe schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Dann die Gurkenstücke dazugeben und ca. 2 Minuten mit braten. Mehl drüber stäuben und auch kurz mit braten. Die Schlagsahne, Gemüsebrühe und Senf dazugeben und bei mittlerer Hitze 8 Minuten zugedeckt schmoren lassen. Das Lachsfilet in mundgroße Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben. Für weitere 7-8 Minuten schmoren lassen und mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Petersilie fein hacken und unter die Lachs-Gurken-Pfanne heben.

  • Sommer-Putenschnitzel

    Für 6 Portionen:
    6 dünne Putenschnitzel, jeweils ca. 120 g
    1 EL Öl, neutrales
    1 mittelgroße Zitrone, den Saft davon
    125 ml Orangensaft
    3 EL Weißweinessig
    8 EL Olivenöl
    1 kleine Zwiebel
    1 Bund Basilikum
    Salz
    Pfeffer

    Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten; Ruhezeit: 30 Minuten oder 1 Tag
    Die Putenschnitzel je nach Dicke ca. 3-4 Minuten auf jeder Seite saftig braten. Danach auf einen Teller legen, mit Salz und Pfeffer würzen und Zitronensaft drüber träufeln. Abkühlen lassen. Den Orangensaft in eine ausreichend große Auflaufform geben. Dazu den Weißweinessig und das Olivenöl geben und gut verquirlen. Die Zwiebel würfeln und zur Marinade geben. Basilikum in Streifen schneiden und auch dazu geben. Die Marinade mit Salz und Pfeffer je nach Geschmack würzen. Dann die Putenschnitzel zufügen und gut in der Marinade wenden. Das Ganze mit Klarsichtfolie bedecken und für ca. 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Es reichen auch 30 Minuten. Eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank holen, damit das Fleisch Zimmertemperatur erreicht. Wahlweise dazu Baguette.

(lko)

comments powered by Disqus