Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Grillwetter in Hamburg

Die besten Salat-Rezepte für die Grillparty

Hamburg, 05.06.2016
Grill, Grillen, Sommer, Freizeit, Barbecue

Wir haben für Euch ausgefallene Salat-Rezepte für die Grillparty.

Immer nur Kartoffel- oder Nudelsalat ist auf Dauer langweilig. Wir haben ausgefallene Salat-Rezepte für die perfekte Grillparty. 

Es ist endlich warm und viele Hamburger genießen das Wetter beim Grillen. Meistens gibt es beim Grillen aber immer die selben Beilagen. Nudel-, Kartoffel- oder Krautsalat und Brot.

Damit bei Euch aber ein bisschen mehr Abwechslung auf den Tisch kommt, haben wir für Euch ausgefallen Salat-Rezepte, die auf Eurer Grillparty bestimmt ein Hit werden. 

 

#1 Tomaten-Avocado-Salat

Ihr braucht : Avocadofruchtfleisch von 1 Avocado, 8 Tomaten, 480 g Salatgurken, Salz und Pfeffer, 4 TL Zitronensaft

Die Avocado schälen und das Fruchtfleisch entnehmen. Dann die Tomaten und die Salatgurke in kleine Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend mit 1 TL Zitronensaft verrühren. 

Salat-Rezepte

  • #2 Tomaten-Bulgur

    Ihr braucht: 100 g Paprikamark, 250 g Bulgur (geschroteter und verkochter Weizen), 1 Zitrone, 4 EL Olivenöl, 500 ml passierte Tomaten, 1 TL Chiliflocken, Petersilie

    Das Paprikamark als erstes in 150 ml kochendem Wasser auflösen und zum Bulgur gießen. Anschließend gut verrühren. Die Zitrone auspressen und die Hälfte des Saftes und 2 EL Olivenöl zu den passierten Tomaten geben. Anschließend die Tomatenmischung unter den Bulgur heben, sodass dieser immer leicht "schwimmt". Wenn der Saft aufgenommen ist, wieder etwas Tomatenflüssigkeit dazugeben. Den Bulgur dann mindestens vier Stunden lang ziehen lassen. Abschließend noch Petersilie hacken, zusammen mit den Chiliflocken dazugeben und den Rest des Ztronensaftes zum Bulgur geben. – Fertig! 

  • #3 Couscous mit Möhren

    Ihr braucht: 150 g Couscous, 200 ml Orangensaft, 1 TL Salz, 250 g Möhren, 3 Lauchzwiebeln, 2 EL Olivenöl, 100 Gramm Studentenfutter, 1 Orange

    Den Couscous in eine Schüssel geben und mit 200 ml kochendem Wasser, 100 ml Orangensaft und Salz mischen. Alles etwa 5 Minuten lang ziehen lassen und zwischendurch mehrmals umrühren. Die Möhren schälen und in feine Würfel schneiden. Mit einem EL Öl Lauchzwiebeln in der Pfanne anbraten und anschließend zum Couscous dazugeben. Auch die Möhren kurz anbraten. Anschließend die restlichen 100 ml Orangensaft mit in die Pfanne geben und die Möhren darin 5 Minuten schmoren lassen. Anschließend auch zu dem Couscous geben.

    Das Studentenfutter grob hacken. Die Orange schälen und auch von der weißen haut befreien. Die Orangenfilets in Stücke schneiden und gemeinsam mit dem Studentenfutter zum Couscous geben. Eventuell nochmal mit Salz abschmecken. 

  • #4 Tortellini-Zucchini-Salat

    Ihr braucht: 500 g Zucchinis, 4 TL Olivenöl, 2 TL Balsamessig, 2 EL Kapern, Salz, groben Pfeffer, 100 g Tortellini mit Käsefüllung

    Die Zucchini raspeln und mit 2 TL Olivenöl und 1-2 TL weißem Balsamessig, 1 EL Kapern, Salz und grobem Pfeffer verrühren. Die Tortellini kochen und abschrecken, anschließend mit den Zucchini vermischen und abkühlen lassen. 

  • #5 Couscous Salat

    Ihr braucht: 200 g Couscous, 250 ml Gemüsebrühe, 4 Frühlingszwiebeln, 1 rote und 1 gelbe Paprikaschote, Petersilie und Schnittlauch, 1 EL Tomatenmark, 1 El rote Currypaste, 1 EL Sojasoße, 3 EL Olivenöl, 1 Dose Mais, Salz und Pfeffer, Kümmel, Chilipulver, Zucker

    Zu Beginn wird der Couscous in eine Schüssel gegeben und mit der heißen Gemüsebrühe übergossen. Nun mit einem Tuch abdecken und zehn Minuten ziehen lassen. Die Frühlingszwiebeln und die Paprika je nach Belieben klein schneiden und die Petersilie und den Schnittlauch fein hacken.

    Nun werden das Tomatenmark, die Currypaste, die Sojasoße und das Olivenöl über den Couscous gegeben und mit der Hand durchgemischt. Im Anschluss die Paprika, die Frühlingszwiebeln, Mais und die Kräuter dazugeben. Im Anschluss mit den Gewürzen den Salat abschmecken. Im Anschluss noch mit Petersilie bestreuen – Fertig! 

comments powered by Disqus