Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Lasst die Korken knallen

Die leckersten Champagner-Rezepte

Hamburg, 04.08.2015
Champagner

Champagner ist das Getränk der Reichen und Schönen.

Er ist DAS Getränk der Reichen und Schönen: Champagner. Wir verraten Euch, was Ihr noch Prickelndes mit dem Schaumwein anstellen könnt.

Und das ist eine Menge – wie wäre es mit köstlichen Desserts wie Champagner Cake Pops oder Champagner-Limetten-Creme? Auch für Freunde der warmen Küche haben wir einige Vorschläge: Champagner Risotto ist nur einer davon.

Doch warum ausgerechnet Champagner?

Der Grund ist ganz einfach – heute (4. August) ist der Geburtstag des Champagners. Und da dieser meist getrunken wird, um besondere Anlässe zu feiern, machen wir ihm zu Ehren und Euch zu Freude ein „Best Of“ der leckersten Champagner Rezepte. Nun liegt es an Euch: Entweder trinkt ihr den beliebten Schaumwein klassisch wie die partyerprobten VIPs – als leckeres Getränk für einen gelungenen Abend oder Ihr setzt dem ganzen die Krone auf und probiert eines der köstlichen Rezepte aus. So oder so wünschen wir Euch guten Appetit und sagen "Cheers“!   

Champagner-Limetten-Creme

400 g Himmbeeren, tiefgekühlt
12 Blatt Gelantine, weiß
3 Pkt. Vanillezucuker
8 Eier
225 g Zucker
150 ml Champagner
75 ml Limettensaft
500 ml Schlagsahne
evtl. Himbeeren, Limette und Melisse zum Verzieren

Himbeeren auftauen. 9 Blatt und 3 Blatt Gelatine getrennt einweichen. Himbeeren pürieren, durch ein Sieb streichen. Fruchtmark mit 2 P. Vanillezucker verrühren. Eier trennen. Eigelb und 8 EL warmes Wasser cremig schlagen. Zucker und 1 P. Vanillezucker dabei einrieseln lassen. Champagner und Limettensaft unterrühren. 9 Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen. Erst mit 4 EL Creme verrühren, dann unter die übrige Masse rühren. Ca. 10 Minuten kalt stellen. 3 Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Himbeersoße rühren. 10 Minuten kalt stellen. Sahne und Eiweiß getrennt steif schlagen. Nacheinander unter die Creme heben. Hälfte Creme in eine Schale füllen. Hälfte Himbeersoße mit der Gabel locker unterziehen. Rest Creme und Himbeersoße darauf geben, leicht durchziehen. Ca. 2 Stunden kalt stellen. Mit Himbeeren, Limette und Minze verzieren.

( www.chefkoch.de)

 

Lasst die Korken knallen

Leckere Rezepte zum Tag des Champagners

  • Champagner Cake Pops

    Für den Teig:
    250 g Butter
    200 g Zucker
    4 Eier
    300 g Mehl
    1 TL Backpulver
    1 Prise Salz
    150 ml Champagner
    Fett, für die Form

    Für die Creme (Frosting)
    75 g Butter
    100 g Frischkäse
    150 g Puderszucker
    50 ml Champagner
    1/2 TL Vanilleextrakt
    Für die Dekoration:
    450 g weiße Kuvertüre
    ggf. 1 TL Kokosfett
    einige Zuckerstreusel

    Den Backofen auf 180°C vorheizen.
    Teig:
    Die weiche Butter und den Zucker mit einem Handrührgerät 5 Min. auf höchster Stufe cremig schlagen. Ein Ei nach dem anderen hinzufügen und zwischendurch immer rühren. In einer zweiten Schüssel die trockenen Zutaten vermengen und in die Buttermasse sieben. Alles noch mal gut durchrühren, Champagner hinzugießen und kurz verrühren. Eine Kastenform gut einfetten, den Teig einfüllen und ca. 50 Min. backen. Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt, lasst Ihr ihn kurz in der Form abkühlen. Dann kann er auf ein Kuchengitter gestürzt werden und vollständig auskühlen.
    Frosting:
    Die weiche Butter und den Frischkäse mit einem Handrührgerät cremig schlagen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und glatt rühren. Um die Cake Pops zu machen schneidet Ihr harte und dunkle Stellen von dem vorgebackenen Kuchen mit einem Messer ab. Dann nehmt Ihr eine große Schüssel und zerdrückt den Kuchen mit den Händen in kleine Krümel. Legt etwas Backpapier auf ein Blech (sofern das Blech in euren Kühlschrank passt, sonst nehmt Teller o.ä.) und stellt es bereit. Mit den Händen die Krümel gut mit dem Frosting vermengen. Aus der Kuchenmasse 3-3,5 cm große Kugeln formen und auf das Blech legen.
    Bevor es an das Dekorieren geht, die Kugeln für eine Stunde in den Kühlschrank stellen!
    Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, einen Lollipop Stick oder Holzspieß fingerbreit in die Schokolade tauchen und die Kugeln aufspießen. Sollte die weiße Kuvertüre nicht schön flüssig und geschmeidig werden, könnt Ihr 1 TL Kokosfett hinzufügen. Stellt eure Dekostreusel bereit. Die Cake Pops in die Kuvertüre tauchen, bis alles bedeckt ist. Haltet die Kugel nach unten geneigt und rollt die Lollipop Sticks/Holzspieße zwischen den Händen solange hin und her, bis die überschüssige Kuvertüre ganz abgetropft ist. Tropft keine Kuvertüre mehr ab, könnt Ihr sie in eure Halterung stecken und mit Streuseln dekorieren. Als Halterung eignet sich z.B. eine dicke Styroporplatte. Die Cake Pops stellt Ihr am besten in den Kühlschrank.

    ( www.chefkoch.de)

  • Champagner-Limetten-Creme

    400 g Himmbeeren, tiefgekühlt
    12 Blatt Gelantine, weiß
    3 Pkt. Vanillezucuker
    8 Eier
    225 g Zucker
    150 ml Champagner
    75 ml Limettensaft
    500 ml Schlagsahne
    evtl. Himbeeren, Limette und Melisse zum Verzieren

    Himbeeren auftauen. 9 Blatt und 3 Blatt Gelatine getrennt einweichen. Himbeeren pürieren, durch ein Sieb streichen. Fruchtmark mit 2 P. Vanillezucker verrühren. Eier trennen. Eigelb und 8 EL warmes Wasser cremig schlagen. Zucker und 1 P. Vanillezucker dabei einrieseln lassen. Champagner und Limettensaft unterrühren. 9 Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen. Erst mit 4 EL Creme verrühren, dann unter die übrige Masse rühren. Ca. 10 Minuten kalt stellen. 3 Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Himbeersoße rühren. 10 Minuten kalt stellen. Sahne und Eiweiß getrennt steif schlagen. Nacheinander unter die Creme heben. Hälfte Creme in eine Schale füllen. Hälfte Himbeersoße mit der Gabel locker unterziehen. Rest Creme und Himbeersoße darauf geben, leicht durchziehen. Ca. 2 Stunden kalt stellen. Mit Himbeeren, Limette und Minze verzieren.

    ( www.chefkoch.de)

  • Champagner-Risotto

    25 g getrocknete Morcheln
    warmes Wasser zum Einweichen
    1 große Zwiebel (ca. 100 g)
    3 EL Olivenöl
    300 g Risotto oder Paella Reis
    200 ml Champagner
    800 ml Kalbsfond
    100 g Crème fraîche
    40 g geriebener Parmesan
    Salz
    schwarzer Pfeffer
    1 TL gehackte Petersilie

    Die Morcheln mit warmem Wasser bedeckt 20 Minuten einweichen. Dann gründlich waschen, größere Pilze halbieren. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem Topf in heißem Olivenöl hell andünsten. Bei schwacher Hitze den Reis hinzufügen und rühren bis die Körner glasig sind, dabei nicht bräunen. Den Champagner zugießen und unter Rühren einkochen lassen. Die Pilze zufügen. Den Kalbsfond erhitzen und nach und nach zum Reis geben. Weiteren Fond erst wieder unterrühren, wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist. Das dauert etwa 15 Minuten. Der Reis ist fertig, wenn er außen weich ist, innen aber noch einen bissfesten Kern hat. Von der Kochstelle nehmen, Crème fraîche und Parmesan unterrühren. Salzen und pfeffern. Auf den vorgewärmten Tellern mit gehackter Petersilie servieren.

    ( www.essen-und-trinken.de)

  • Erbeer-Champagner

    1 Strung frische Minze
    3 große Handvoll Erdbeeren, idealerweise Walderdbeeren
    1 Flasche Champagner

    Die Erdbeeren mit der Minze in ein feinmaschiges Sieb geben. Jetzt die Erdbeeren mit einem Löffel durch das Sieb in eine Schale pressen. (Ziel ist es, den Saft zu gewinnen.) Kurz vor dem Servieren, die Erdbeermasse auf sechs Champagnergläser verteilen und den Champagner dazu gießen.

    ( www.jamieoliver.com)

  • Lachsfilet in Champagner-Sahne-Soße

    2 Packungen (à 250 g) tiefgefrorenes Lachsfilet
    200 g Schmand
    200 g Schlagsahne
    1 Flasche (Piccolo, 200 ml) Champagner
    Salz
    Pfeffer
    1/2 TL Instant-Gemüsebrühe
    1 Bund Lauchzwiebeln
    200 g Wildreismischung
    4 Zitronenspalten
    Fett für die Auflaufform

    Lachs antauen lassen, abspülen und trocken tupfen. Rundherum mit Pfeffer und Salz würzen. Eine Auflaufform fetten, Fisch nebeneinander hineinlegen. Schmand, Sahne und Champagner verrühren und vorsichtig aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Brühe abschmecken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Auf und um den Fisch verteilen. Soße darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 20-25 Minuten garen. Inzwischen Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Reis und Fisch mit Soße und Zitronenspalten anrichten.

    ( www.lecker.de)

Lest auch: Legendärer Cocktail: Heute gibt's Pina Colada!

Donnerstag (09.07) ist der Tag der Pina Colada. Zu diesem Anlass haben wir die besten Rezepte mit Pina Colada gef ...

comments powered by Disqus