Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Grillen mal anders

Die besten Grill-Frühstücks-Rezepte

Hamburg, 22.07.2014
Grillen, Grill, Grillfleisch, Maiskolben, Grillgemüse

Auch zum Frühstück lassen sich mit dem Grill leckere Gerichte zaubern.

Grillen muss man nicht immer abends, auch zum Frühstück lassen sich über der Kohle leckere Gerichte zaubern.

Sommer ist Grillzeit - doch es müssen nicht immer nur Würstchen und Steak sein, die auf den Grill kommen. Auch hat niemand gesagt, dass man den Grill nur für Mittag- oder Abendessen anwerfen darf. Deshalb haben wir Euch ausgefallene Grillideen für Euer Frühstück zusammengestellt, die ihr so garantiert noch nicht auf dem Grill gesehen habt.

Mini-Focaccie mit Ricotta

Zutaten:

- 150 Gramm Mehl

- 10 Gramm frische Hefe

- 5 EL Olivenöl

- 4 in Öl eingelegte und getrocknete Tomaten

- 2 Frühlingszwiebeln

- 100 Gramm Ricotta

- Salz, Pfeffer, Petersilie und Basilikum

Zubereitung:

Mehl mit einer kräftigen Prise Salz mischen. Die Hefe zerkrümeln und mit 75 ml lauwarmem Wasser verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Mit 1 EL Öl zum Mehl geben und alles zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. In eine Schüssel legen, zudecken und an einem warmen Ort etwa eine Stunde ruhen lassen, bis der Teig ungefähr das Doppelte seines Volumens hat. Währenddessen für die Füllung Tomaten klein würfeln. Kräuter abbrausen, trocken schütteln und fein schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und in feine Ringe schneiden oder auch hacken. Alle diese Zutaten mit Ricotta vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Anschluss daran den Teig noch mal durchkneten und in acht gleich große Portionen teilen. Jeweils zu einer Kugel formen und mit dem Nudelholz rund (etwa 12 Zentimeter im Durchmesser) ausrollen. Die Ricottacreme auf der Hälfte der Teigfladen verteilen, dabei rundherum gut ein Zentimeter frei lassen. Die übrigen Fladen auflegen und die Ränder gut zusammendrücken. Die Focaccie dann mit etwas Öl einpinseln. Den Grill rost leicht einölen und die Focaccie mit der geölten Seite nach unten auf den Rost legen, dann oben auch mit dem übrigen Olivenöl einpinseln. Bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten grillen. Wenn sich auf der Oberseite der Focaccie Blasen bilden und die Unterseite so fest wird, dass sie sich ganz leicht vom Grillrost lösen lässt, die Focaccie umdrehen und noch mal so lang grillen. Kurz ruhen lassen, dann aus der Hand essen.

Grillen zum Frühstück

Die besten Rezepte

  • Gegrillte süße Croissants

    Zutaten:

    - 4 Croissants

    - 4 EL Himbeerkonfitüre

    - 100 Gramm Ricotta

    Zubereitung:

    Die Croissants in zwei Hälften schneiden. Auf die untere Seite des Croissants dick Ricotta streichen und darauf die Himbeerkonfitüre verteilten. Danach die obere Hälfte darauf setzen und die Croissants pro Seite etwa 1 - 2 Minuten auf dem Grill lassen.

  • Amerikanischer Frühstücksburger

    Zutaten:

    - 680 Gramm Rinderhackfleisch

    - 1 Zwiebel (fein gehackt), 3 große Zwiebeln

    - 7 Eier

    - 60 Gramm Paniermehl

    - 2 EL Tomatenmark, 1 EL Worcestershiresoße, etwas Ketchup

    - 2 EL frische Petersilie (gehackt), Salz, Pfeffer

    - 3 EL Butter

    - 8 Scheiben Cheddar-Käse

    - 6 Scheiben Schinken

    - 6 Hamburgerbrötchen (vorgetoastet)

    - 6 Salatblätter

    - 2 Tomaten (in dünnen Scheiben)

    - 6 Ananasscheiben (abgetropft)

    Zubereitung:

    In einer Schüssel das Hackfleisch, die gehackte Zwiebel, ein Ei, das Paniermehl, das Tomatenmark, die Worcestershiresauce und die Petersilie mit den Händen gründlich vermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Mischung in sechs gleich große Portionen teilen und jede Portion zu einer etwa 2 cm dicken Frikadelle formen. Danach abdecken und beiseite stellen. Die Zwiebeln im Anschluss daran in dünne Ringe schneiden. Die Butter auf einer Grillplatte zerlaufen lassen und die Zwiebeln darin goldbraun andünsten. Am Rand des Grills warm halten. Den Grill großzügig mit Öl bestreichen und die Frikadellen auflegen und 3-4 Minuten auf jeder Seite knusprig durchbraten. An einer kühleren Stelle des Grills warm halten. Jede Frikadelle mit einer Scheibe Käse belegen, so dass die vom Fleisch ausgehende Wärme den Käse leicht zum Schmelzen bringt. Etwas Butter auf der Grillplatte erhitzen und danach die restlichen Eier aufschlagen und zusammen mit dem Schinken darin knusprig braten. Je eine Unterseite der Burgerbrötchen der Reihe nach mit einem Salatblatt, 1-2 Tomatenscheiben, einer Ananasscheibe, einer Frikadelle, einem Spiegelei und etwas Schinken belegen. Mit etwas Ketchup garnieren und mit der oberen Brötchenhälfte abdecken.

     

  • Spiegelei mit Speck vom Grill

    Zutaten:

    - 4 Eier

    - 16 Scheiben Speck

    Zubereitung:

    Vier Speckscheiben auf dem heißen Grill kurz angrillen und dann das Ei vorsichtig darauf geben. Wichtig ist, dass der Speck schon gut Hitze hat, sonst läuft das Ei vom Speck herunter! Wenn möglich das Ei 2 Minuten abdecken, damit es stocken kann. Dann das Spiegelei mit den Speck in die indirekte Zone ziehen und fertig grillen. 

  • Kräuter-Käse-Päckchen

    Zutaten:

    - 1 kleine Stange Lauch

    - 100 Gramm fester Ziegenkäse

    - 2 Knoblauchzehen

    - 1 Tomate

    - Salz, Pfeffer, 1/2 Bund mediterrane Kräuter (z.B. Oregano, Thymian, Rosmarin, Lavendel), 1 EL Olivenöl

    Zubereitung:

    Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. 2 große Stücke Alufolie auf eine Arbeitsplatte legen. Die Lauchringe jeweils in die Mitte der Folien häufeln. Danach den Ziegenkäse in zwei Portionen teilen, jede würfeln und über die Lauchringe geben. Die Tomate waschen und in sehr feine Würfelchen schneiden, dabei den Stielansatz entfernen. Über die Päckchen streuen. Alles salzen und pfeffern. Im Anschluss dran den Knoblauch schälen, in hauchfeine Scheiben schneiden und über die Tomatenwürfelchen verteilen. Kräuter waschen und trocken schütteln. Blättchen bzw. Nadeln abzupfen, grob hacken und zum Schluss über die Lauch-Käse-Mischung streuen. Alles mit Olivenöl beträufeln. Alufolie dann zu Päckchen verschließen. Käse-Kräuter-Päckchen bei mittlerer Hitze auf dem heißen Grillrost ca. 12 Min. grillen. Päckchen öffnen und die Füllung gleich aus der Folie essen.

  • Stockbrot

    Zutaten:

    - 1/2 Würfe frische Hefe (etwa 21 Gramm)

    - 1/2 TL Zucker, 1 TL Salz

    - 200 Gramm Mehl + etwas Mehl zum Ausrollen

    - 2 EL Olivenöl

    - 4 lange Stäbe (etwa 40 Zentimeter lang)

    Zubereitung:

    Die Hefe zerbröckeln und mit dem Zucker und 2 EL lauwarmem Wasser verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Die aufgelöste Hefe mit Mehl, Salz, Olivenöl und etwa 100 ml lauwarmem Wasser zu einem glatten Hefeteig verkneten. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde ruhen und gehen lassen. Dann den Teig in vier gleich große Stücke teilen und jeweils auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu etwa 35 cm langen Strängen rollen. Die Teigstränge so spiralförmig um ein Ende der Stäbe wickeln, dass immer etwas des Tabes zwischen dem Teig hindurchschaut. Teig am oberen und unteren Ende gut festdrücken. Die Stockbrote auf den Grillrost legen und mit etwa 10 Zentimeter Abstand zur Glut etwa 5 Minuten grillen, dabei immer drehen.

     

  • English Breakfast vom Grill

    Zutaten:

    - 2 Dosen rote Kidney Bohnen (etwa 400 Gramm)

    - 2 Zwiebeln

    - 1 Packung Bacon

    - 1 EL Harissa-Paste

    - 50 ml Bourbon Whisky

    - 250 ml passierte Tomaten

    - 2 bis 3 fein geschnittene Knoblauchzehen

    - 100 Gramm BBQ-Sauce

    - 1/2 TL Kreuzkümmel, Pfeffer, Salz, 1 Prise Chipotle

    - Auflaufform

    Zubereitung:

    Zuerst den Grill auf etwa 120 Grad vorheizen. Dann die Bohnen abtropfen lassen und dabei die Flüssigkeit aufbewahren. Zwiebel schälen und grob schneiden. Die Auflaufform direkt über die Glut stellen und darin den Bacon anbraten. Sobald dieser leicht braun ist, den Bacon aus der Form nehmen und abtropfen lassen. In dem ausgelassenen Fett die Zwiebel anbräunen. Die Harissa-Paste dazugeben und gut durchschwenken. Jetzt die Form von der Glut nehmen und sofort mit Whisky ablöschen. Wieder auf die Glut stellen und einkochen lassen. Die passierten Tomaten dürfen jetzt auch zu den Zwiebeln gegeben werden. Knoblauch, Bohnen, BBQ-Sauce und Kreuzkümmel in die Tomaten-Zwiebelmischung geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Mischung soll etwas scharf aber auch süß schmecken. Die Auflaufform neben die Glut stellen und die Baconscheiben auf die Bohnen legen. Das Ganze jetzt etwa 1 Stunde indirekt grillen. Die Bohnen dürfen nur leicht vor sich hin köcheln. Dabei nach und nach Holz auflegen sodass die Bohnen den schönen Rauchigen Geschmack annehmen. Zum Schluss die Konsistenz mit dem Bohnensud korrigieren und mit Chipotle würzen.

  • Gegrillte Chili-Honig-Pfirsiche

    Zutaten:

    - 4 Pfirsiche

    - 1 rote Chilischote

    - 1 Zweig Rosmarin

    - 3 EL frisch gespresster Zitronensaft

    - 1,5 EL flüssiger Honig

    - Salz, Pfeffer

    - 1 großer Bund Rucola

    - 1 TL Honigsenf

    - 4 EL Olivenöl

    - Alugrillschale

    Zubereitung:

    Die Pfirsiche waschen, halbieren und entsteinen. Die Chilischote waschen und den Stiel abschneiden. Die Schote mit den Kernen fein hacken. Rosmarin abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Chili und den Rosmarin mit 1 EL Zitronensaft und dem Honig verrühren, leicht salzen und gut mit den Pfirsichhälften mischen. Den Holzkohle anheizen. Pfirsiche in die Alugrillschale legen und etwa 15 Minuten grillen, dabei mindestens einmal wenden. Inzwischen den Rucola abbrausen und trocken schütteln. Den restlichen Zitronensaft mit Senf, Salz und Pfeffer mit einer Gabel verrühren. Dann nach und nach das Olivenöl unterschlagen, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Den Salat damit mischen und auf Teller verteilen. Die Chili-Honig-Pfirsiche darauf anrichten.

  • Gegrillte Ananas und Mango mit Speck

    Zutaten:

    - 1 Ananas

    - 1 Mango

    - Pfeffer, Kardamon, Curry

    - Bratspeck

    - Zahnstocher

    Zubereitung:

    Die Früchte rüsten und in Würfel von etwa 3 Zentimeter schneiden. Abwechselnd würzen mit Kardamon, Curry oder Pfeffer. Bratspeck um den Früchtewürfel wickeln und mit Zahnstocher fixieren oder auf Grillspiess stecken. Auf dem Grill zubereiten, bis der Bratspeck kross ist.

  • Überraschungs-Pfirsiche

    Zutaten:

    - 4 Pfirsiche

    - 2 EL gekochte Preiselbeeren

    - 2 EL Creme fraiche

    - Honig

    - 50 Gramm Mandelblättchen

    - Zahnstocher

    Zubereitung:

    Die Pfirsiche halbieren und die Kerne herausnehmen. Die Preiselbeeren mit der Créme fraíche verrühren. Je eine Pfirsichhälfte mit der Masse füllen, mit einer anderen Hälfte wieder zu einem kompletten Pfirsich zusammensetzen und mit je 2 Zahnstochern fixieren. Entlang der Schnittkanten mit Honig einpinseln und in Mandelblättchen rollen. Die Pfirsiche auf einem geölten Rost von oben und unten jeweils 3-5 Minuten grillen. Dabei ab und zu leicht hin und her bewegen.

(san)

comments powered by Disqus