Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Beach-Look

Fünf Styling-Tipps für den Strand

Hamburg, 27.07.2016
Sonnen Strand

Cool gestylt am Strand - wir haben die Tipps und Tricks!

Ihr freut Euch auf einen entspannten Urlaub am Meer? Damit Ihr auch am Strand gut gestylt seid, haben wir ein paar Tipps für Euch!

Sommer ist doch die schönste Zeit des Jahres! Die Sonne scheint, man kann viel Zeit draußen verbringen und außerdem ist es die beste Zeit für einen entspannten Urlaub am Meer - egal ob an der heimischen Ostsee oder am beliebten Mittelmeer.

Damit Ihr auch am Strand eine gute Figur macht, gut gestylt aber auch schön gepflegt seid, haben wir fünf Styling-Tipps für Euch zusammengestellt. So habt Ihr garantiert eine entspannte Zeit und kommt erholt aus dem Urlaub zurück!

So gelingt der perfekte Beach-Look

HAARE:

Das wichtigste Accessoire der Frau sind ihre Haare. Doch aufwendige Frisuren machen am Strand wenig Sinn - die Meeresbrise zerstört im nu jedes Styling. Also entweder lasst Ihr Euch drauf ein und setzt auf windgetrocknete Beach-Waves oder Ihr greift zum Strandhut. Besonders Varianten aus Stroh mit breiter Krempe oder im Herren-Stil sind diesen Sommer mega-angesagt.

Wer keine Hüte mag, der sollte zum Tuch greifen. Dieses eignet sich für fast alle Haarlängen und ist vielseitig einsetzbar. Lange Haare können damit zusammengebunden werden oder man flechtet das Tuch mit in den Zopf. Besonders praktisch für den Strand ist der Turban - er ist schnell gewickelt und schützt die Haare vor zu viel Sonne oder Salzwasser.

Und so geht's:

Schritt 1: Ihr benötigt ein viereckiges Tuch.

Schritt 2: Faltet das Tuch diagonal.

Schritt 3: Dann habt Ihr ein Dreieck.

Schritt 4: Nun müsst Ihr die breite Seite zweimal umschlagen.

Schritt 5: Legt nun das Tuch auf euren Kopf, sodass die Spitze nach vorn zeigt.

Schritt 6: Bringt die zwei Enden des Tuches zum Vorderkopf und legt diese über die Spitze, sodass der gesamte Kopf bedeckt ist. Bindet mit den Spitzen einen hübschen Knoten.

Schritt 7: Bringt den Rest des Tuchs zum Hinterkopf und macht dort noch einen dünnen Knoten.

Schritt 8: Falls nötig, den Knoten vorn noch zurechtrücken und fertig ist der Turban-Look!

GESICHT:

Am Strand solltet Ihr unbedingt auf Make-up und Puder verzichten und eure Gesichtshaut atmen lassen. Allerdings ist ausreichende Feuchtigkeitspflege mit Lichtschutzfaktor am Strand ein absolutes Muss! Solltet Ihr Euch dennoch "nackt" im Gesicht fühlen - benutzt einfach eine getönte Tagescreme mit Lichtschutzfaktor.

AUGEN:

Im Alltag eher unpraktisch - am Strand aber unverzichtbar: Waterproof Mascara. Mit der wasserfesten Wimperntusche gibt es keine Panda-Augen und wenn Ihr in der Strandbar einen coolen Drink genießt, seid Ihr trotzdem leicht gestylt. Zum Abendessen muss die Mascara dann nur kurz aufgefrischt werden, etwas Puder auftragen und fertig ist der abendliche Beach-Dinner-Look.

KÖRPER:

Guter Sonnenschutz ist das A und O für eine schöne und vor allem gesunde Bräune. Und weil das eincremen mit den zähflüssigen Sonnenlotionen keinen Spaß macht, gibt es wunderbar leichte Alternativen: Sonnenschutzöl gibt es mit verschiedenen Lichtschutzfaktoren, angenehmen Duftnoten und ist sehr leicht anzuwenden. Gleichzeitig pflegt das Öl die sonnenstrapazierte Haut.

Wem das Sonnenschutzöl zu fettig ist, der kann alternativ Sonnenspray benutzen. Diverse Hersteller bieten unterschiedlichste Produkte an, die zuverlässig schützen und gleichzeitig pflegen. Durch die Spray-Technik lässt sich der Sonnenschutz besonders schnell und leicht auftragen.

ACCESSOIRES:

Für den Beach-Look gilt: weniger ist mehr. Wer jedoch auf Schmuck am Strand nicht verzichten möchte, sollte auf Gold oder Silber setzen. Diese Metalle sind korrosionsbeständig, so kann das Salzwasser dem Schmuck nichts anhaben.

Außerdem gehört in jede Strandtasche eine luftige Tunika oder ein schöner Pareo. So seid Ihr beim Lunch in der Strandbar angezogen und seht zudem cool gestylt aus.

Wer auf vielseitige Looks steht, sollte zum Pareo greifen, denn das große, bunte Tuch kann man auf viele verschiedene Arten stylen - zum Beispiel als Wickelrock, Wickelkleid oder Hüfttuch.

comments powered by Disqus