Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Blitz & Donner

Irrtümer & Fakten: Alles zum Thema Gewitter

Hamburg, 07.07.2015
Gewitter, Unwetter, Blitz, Donner, Sturm

Blitz und Donner beenden den Sommer über Hamburg - mit unseren Tipps und Facts seid Ihr auf der sicheren Seite.

Viele Leute lieben sie, aber genauso viele hassen sie auch - Gewitter! Wir haben für Euch Fakten, die häufigsten Irrtümer und alle Wahrheiten über das Naturphänomen gesammelt.

Mit Blitz und Donner verabschiedet sich die Sommerhitze der letzten Tage am Dienstagabend (07.07) vorerst aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Möglich sind dann laut Lars Rohwe aus unserem Wetterexpertenteam örtlich teils kräftige Gewitter mit Sturmböen, Starkregeln und Hagel. Danach legt der Sommer für die kommenden Tage mit Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad und einigen Regenschauern erst einmal eine kurze Pause ein. Vermutlich erst ab dem nächsten Wochenende kommt der Sommer dann wieder in den Norden zurück.

Piktochart Gewittermythen
Wenn es blitzt und kracht

Das stimmt über Gewitter

  • Im Auto ist man vor Blitzen geschützt

    Das ist vollkommen korrekt. In einem Auto mit einem Metalldach, ist die Wahrscheinlichkeit von einem Blitz verletzt zu werden recht gering. Die Karosserie bildet einen Faradayschen Käfig, der den Strom außen vorbeileitet und der die Menschen im Fahrzeug schützt. Je höher aber der Plastikanteil im Auto wird, desto gefährlicher wird es auch im Auto. Türen und Fenster auf jeden Fall geschlossen halten.

  • Von metallischen Dingen Abstand nehmen

    Metall am Körper ist nicht weiter tragisch. Wenn man Schutz sucht, sollte man allerdings vor größeren metallischen Strukturen, wie Zäunen und Geländern Abstand nehmen, da diese den Strom im Falle eines Blitzeinschlages über weite Strecken leiten können. Gleiches gilt für Wasser!

  • Im Haus bin ich am sichersten

    Im Grunde ja! Von elektronischen Geräten sollte man bei einem Gewitter aber trotzdem die Finger lassen. Durch die Leitungen, kann der Strom im Haus verteilt werden. Auch von den Fenstern sollte man sich fernhalten. Bei einem nahen Blitzeinschlag können die Fenster eingedrückt werden.

  • In Senken bin ich sicherer als auf ebenen Flächen

    Ja, das stimmt. Je tiefer man im Gegensatz zum Rest des Geländes ist, desto besser ist das. 

  • Im Flugzeug kann gar nichts passieren

    Ja, ein Flugzeug ist wie ein Auto ein Faradayscher Käfig. Der Strom fließt dabei über die metallische Außenhülle ab. Nur in sehr seltenen Ausnahmen kann es zu elektronischen Fehlern kommen. Die wirkliche Gefahr bei Gewittern sind die starken und unvorhersagbaren Winde.

comments powered by Disqus