Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg Freezers holen Stürmer

Adam Henrich verpflichtet

Nach dem Weggang von Kimmo Kuhta haben die Freezers Adam Henrich verpflichtet.

Der Kanadier hat bei den Hamburgern einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben und erhielt die letzte offene Ausländerlizenz des DEL-Klubs. Trainer Paul Gardner zeigt sich begeistert von der Verpflichtung: „Adam ist ein großer und physisch starker Spieler. Ich freue mich, dass sich diese Option kurzfristig noch ergeben hat. Adam kann uns sofort weiterhelfen und soll bereits am Dienstag gegen Ingolstadt zum Einsatz kommen!" Bei den Freezers wird Adam Henrich die Rückennummer 4 bekommen.

Seine bisherige Karriere

Adam Henrich wurde am 19. Januar 1984 in Thornhill, Ontario geboren, ist 196 cm groß und wiegt 102 kg. Die ersten vier Jahre seiner Karriere spielte er für Brampton Battalion in der kanadischen Juniorenliga OHL. In 274 Spielen markierte Henrich 107 Treffer und 98 Assists. Sein Profidebut gab der 2002 im NHL Entry Draft von Tampa Bay an 60. Stelle ausgewählte Linksschütze in der Spielzeit 2004/05 für Springfield in der American Hockey League.

Für die Falcons, die Norfolk Admirals und Wilkes-Barre absolvierte der 26-Jährige insgesamt 189 AHL-Partien, schoss 32 Tore und lieferte 51 Vorlagen. In der ECHL stand Adam Henrich für Johnstown, Wheeling, Ontario und Cincinnati 118 Mal (52 Treffer/61 Assists) auf dem Eis.