Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neues Jahr, erste Niederlage

Freezers verlieren 0:4

Hamburg Freezers, Kölner Haie

Unsere Freezers haben bei den Kölner Haien 0:4 verloren.

Die Hamburg Freezers haben ihr erstes Spiel im neuen Jahr bei den Kölner Haien 0:4 verloren.

Kein guter Start für unsere Hamburg Freezers: Vor 10.955 Zuschauern verloren die Jungs von Trainer Paul Gardner bei den Kölner Haien 0:4. Jason Jaspers schoss die Haie in der zehnten Minute verdient in Führung, Mirko Lüdemann baute diese drei Minuten später auf 2:0 aus. Eine Sekunde vor Ende des ersten Drittels lag der Puck zum dritten Mal im Hamburger Netz, doch Schiedsrichter van Gameren verweigerte dem Treffer die Anerkennung, da Martin Bartek die Scheibe per Schlittschuh verwertet hatte. Nach dem Wechsel kam der Kölner Angreifer dann doch zu einem Tor, als er eine Drangphase der Gäste mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter abrupt beendete.

Unsere Freezers spielten zwar gut mit, scheiterten aber im zweiten Drittel mit jedem ihrer 16 abgegebenen Schüsse an Haie-Torhüter Lars Weibel. In der 49. Minute erhöhte Bryan Adams für die Gastgeber dann zum 4:0. Da Jere Karalahti seine dritte 10-Minuten-Strafe in dieser Spielzeit kassierte, fehlt er den Freezers im nächsten Spiel in der heimischen Color Line Arena am Freitag (08.01.) um 19:30 Uhr gegen die Augsburger Panther.

Stimmen zum Spiel

Freezers-Trainer Paul Gardner: ""Wir sind mit dem schnellen Kölner Spiel vor allem zu Beginn nicht zurecht gekommen. Als wir dann in der Partie waren, haben wir unsere Chancen nicht genutzt - die Haie hingegen waren eiskalt und sind Treffer um Treffer davongezogen."

Köln-Trainer Bill Stewart: "Wir haben das Spiel ohne Scheibe heute gut durchgezogen und waren immer einen Tick schneller. Das war ein Teamsieg, auch wenn Lars Weibel für mich der beste Mann auf dem Eis war!"

Zur aktuellen DEL-Tabelle

Zum Spielplan der Freezers