Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Freezers verlieren 2:5

Zweite Pleite in Folge

Hamburg Freezers, Spieler, Gesicht, Nahaufnahme

In Nürnberg haben die Freezers 2:5 verloren.

Auch im zweiten Spiel der Saison haben die Hamburg Freezers eine Pleite hinnehmen müssen.

Zweites Spiel, zweite Pleite. So haben sich die Hamburg Freezers den Start in die neue Saison nicht vorgestellt. Nach der Heimpleite gegen die Kölner Haie haben die Spieler um Stéphane Richer auch in Nürnberg bei den Ice Tigers eine 2:5 Niederlage hinnehmen müssen. Zwar gingen die Hamburger im ersten Drittel durch einen Schuss von Brett Engelhardt in der fünften Minute in Führung, doch Nürnberg legt im zweiten Drittel einen Gang zu und markiert die 2:1 Führung. Im letzten Drittel erhöht der ehemalige Freezer-Spieler Clarke Wilm zum 3:1 für die Hausherren. Unsere Jungs kommen durch Colin Murphy noch einmal heran, doch in den letzten drei Minuten sorgen TJ Kemp und Greg Leeb für die Nürnberger Entscheidung.

Joey Tenute verletzt

Neben der Niederlage müssen die Freezers auch noch den Ausfall von Joey Tenute verkraften, der sich nach einem Check an der Schulter verletzt hat und jetzt erst einmal eingehender untersucht werden muss.

Stimmen zum Spiel

Freezers-Trainer Stéphane Richer: "Wir sind sowieso schon mit einer kleinen Truppe hierher gekommen, haben aber im ersten Drittel sehr diszipliniert gespielt und auch nach der ersten Pause gut gestanden. Entscheidend war das dritte Tor, dem eine merkwürdige Entscheidung voraus gegangen war. Hinzu kommt noch die Verletzung von Joey Tenute, der ein wichtiger Spieler für uns ist – es soll keine Ausrede sein, aber wir haben jetzt schon sechs verletzte Spieler. Ich hoffe, dass einige Jungs in der nächsten Woche zurückkehren. Wir müssen das Spiel jetzt abhaken und uns voll auf München konzentrieren!"

Andreas Brockmann, Trainer der Ice Tigers: "Ein super Wochenende mit sechs Punkten, so sieht wohl ein perfekter Saisonstart aus. Allerdings muss man sagen, dass wir heute gegen kämpferisch starke und gut organisierte Hamburger gewonnen haben – vor allem im ersten Drittel haben wir dem Gegner in der Karten gespielt!"

Hier geht's zum Spielplan der Freezers.